•Centrum Dystrybucji Nut•
System sklepów muzycznych
  

poka¿ koszyk
Pomoc  Podrêczniki  Utwory okoliczno¶ciowe  Nuty na instrumenty klawiszowe  Nuty na instrumenty strunowe  Nuty na instrumenty dête drewniane i dête blaszane  Nuty na instrumenty perkusyjne  Nuty na g³osy solowe i chóry  ¦piewniki turystyczne, biesiadne i rockowe  Ksi±¿ki  Nuty na orkiestrê  Nuty na zespo³y kameralne oraz rockowe  Inne 
Indeks autorów |  Wyszukiwarka |  Mapa serwisu 

An die Musik Du holde Kunst D

Dostêpne opracowania:

fortepian solo (dodatkowo zawiera teksty) (1)
g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (niski) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian (2)
g³os wokalny solowy (wysoki) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian (3)
g³os wokalny solowy i fortepian (1)
zró¿nicowane: g³osy wokalne (1)

An die Musik Du holde Kunst D znajdziesz w 11 publikacjach wymienionych poni¿ej:


Ok³adka: Brahms Johannes, Schubert Franz, Selected Songs of Romanticism for Low Voice and Piano

cena 100,95 z³.


nuty.pl

Brahms Johannes, Schubert Franz
Selected Songs of Romanticism for Low Voice and Piano

polski Wybór pie¶ni epoki romantyzmu na g³os wokalny niski i fortepian
angielski Selected Songs of Romanticism for Low Voice and Piano
niemiecki Lieder der Romantik für Tiefe Stimme und Klavier


Ilo¶æ stron:68
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (niski) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Alt (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton lub G³os wokalny solowy - Bas
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
UWAGA: korzystanie z publikacji nie wymaga znajomo¶ci jêzyka obcego, poniewa¿ publikacja nie zawiera opisów
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL067499
Produkty podobne:

Wybór 21 pie¶ni dwóch wybitnych kompozytorów epoki romantyzmu - Franza Schuberta (1797 - 1828) i Johannesa Brahmsa (1833 - 1897), w opracowaniu na g³os wokalny niski (alt lub baryton lub bas) z akompaniamentem fortepianowym. Utwory posiadaj± oryginalne teksty w jêzyku niemieckim.


Lista utworów:
Heidenröslein, "Sah ein Knab ein Röslein stehn" E-Dur D 257 Original: G-Dur op. 3 nr 3 (Schubert Franz)
Frühlingstraum, "Ich träumte von bunten Blumen" G-Dur D 911 (Original: A-Dur]) op. 89 nr 11 (Schubert Franz)
O wüßt' ich doch den Weg zurück, "O wüßt' ich doch den Weg zurück" C-DurOriginal: E-Dur op. 63 nr 8 (Brahms Johannes)
Ständchen, "Der Mond steht über dem Berge" E-Dur [Original: G-Dur] op. 106 nr 1 (Brahms Johannes)
Ungeduld, "Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein" F-Dur D 795 [Original: A-Dur] op. 25 nr 7 (Schubert Franz)
Wohin?, "Ich hört' ein Bächlein rauschen" F-Dur D 795 [Original: G-Dur] op. 25 nr 2 (Schubert Franz)
Sapphische Ode, "Rosen brach ich nachts mir am dunklen Hage" D-Dur [Originaltonart] op. 94 nr 4 (Brahms Johannes)
Der Lindenbaum, "Am Brunnen vor dem Tore" E-Dur D 911 [Originaltonart] op. 89 nr 5 (Schubert Franz)
Du bist die Ruh, "Du bist die Ruh, der Friede mild" C-Dur D 776 [Original: Es-Dur] op. 59 nr 3 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Guten Abend, gut' Nacht, mit Rosen bedacht" Es-Dur [Originaltonart] op. 49 nr 4 (Brahms Johannes)
An Silvia, "Was ist Silvia, saget an" F-Dur D 891 [Original: A-Dur] op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" F-Dur D 777 [Original: As-Dur] op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Vergebliches Ständchen, "Guten Abend, mein Schatz, guten Abend, mein Kind" G-Dur [Original: A-Dur] op. 84 nr 4 (Brahms Johannes)
Die Mainacht, "Wann der silberne Mond durch die Gesträuche blinkt" Es-Dur [Originaltonart] op. 43 nr 2 (Brahms Johannes)
Die Forelle, "In einem Bächlein helle" H-Dur D 550 (Original: Des-Dur] op. 32 (Schubert Franz)
Der Tod und das Mädchen, "Vorüber, ach, vorüber! geh, wilder Knochenmann!" d-Moll D 531 [Originaltonart] op. 7 nr 3 (Schubert Franz)
Ständchen, "Leise flehen meine Lieder" c-Moll D 957 [Original: d-Moll] (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" C-Dur D 547 [Original: D-Dur] op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Von ewiger Liebe, "Dunkel, wie dunkel in Wald und in Feld" h-Moll (Originaltonart] op. 43 nr 1 (Brahms Johannes)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" Es-Dur D 799 [Original: As-Dur] (Schubert Franz)
Feldeinsamkeit, "Ich ruhe still im hohen grünen Gras" F-Dur [Originaltonart] op. 86 nr 2 (Brahms Johannes)

Ok³adka: Schubert Franz, Song Book for Voice and Piano

cena 100,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Song Book for Voice and Piano

polski ¦piewnik na g³os wokalny i fortepian
angielski Song Book for Voice and Piano
niemiecki Liederbuch für Gesang und Klavier


Ilo¶æ stron:88
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Alt (0) lub G³os wokalny solowy - Mezzosopran lub G³os wokalny solowy - Tenor lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Losse Paul
Autor wstêpu: Losse Paul
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL067781
Produkty podobne:Schubert Franz - Liederbuch (High Voice-Pf)

Franz Schubert to jeden z najs³ynniejszych kompozytorów pie¶ni w romantyzmie. Napisa³ on ponad sze¶æset kompozycji wokalnych. Jego muzyczn± inspiracj± by³a przede wszystkim poezja. Schubert jako jeden z pierwszych kompozytorów romantycznych zacz±³ nadawaæ znaczenie partii akompaniuj±cego fortepianu. Publikacja "Liederbuch" zawiera sze¶ædziesi±t pie¶ni na g³os wokalny i fortepian Franza Schuberta. Jest to wybór pie¶ni z ró¿nych cykli. W¶ród utworów odnale¼æ mo¿na m. in. pie¶ñ "Schwanengesang" (z wydanego po¶miertnie cyklu o tym samym tytule) oraz pie¶ñ "Winterlied" (z cyklu "Podró¿ zimowa").


Lista utworów:
Das Heimweh: Oft in einsam stillen Stunden F-Dur D 456 (Schubert Franz)
Täglich zu singen: Ich danke Gott und freue mich F-Dur D 533 (Schubert Franz)
Hänflings Liebeswerbung: Ahidi, ich liebe A-Dur D 552 op. 20 nr 3 (Schubert Franz)
Das Mädchen: Wie so innig, möcht ich sagen A-Dur D 652 (Schubert Franz)
An die Nachtigall: Er liegt und schläft G-Dur D 497 op. 98 nr 1 (Schubert Franz)
Abendlied: Der Mond ist aufgegangen B-Dur D 499 (Schubert Franz)
Wiegenlied: Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe As-Dur D 498 op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
La pastorella: La pastorella al prato (Das Hirtenmädchen: Die Hirtin auf der Weide) G-Dur D 528 (Schubert Franz)
Wo irrst du durch einsam Schatten f-Moll D 458 (Schubert Franz)
Leiden der Trennung: Vom Meere trennt sich die Welle B-Dur D 509 (Schubert Franz)
Der Knabe: Wenn ich nur ein Vöglein wäre A-Dur D 692 (Schubert Franz)
Geheimes: Über meines Liebchens Äugeln As-Dur D 719 (Text aus dem "Westöstlichen Divan" von Goethe) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Mignon I: Heiß mich nicht reden h-Moll D 726 (Text aus Goethes "Wilhelm Meister") (Schubert Franz)
Erntelied: Sicheln schallen E-Dur D 434 (Schubert Franz)
Seligkeit: Freuden sonder Zahl E-Dur D 433 (Schubert Franz)
Herbstlied: Bunt sind schon die Wälder G-Dur D 502 (Schubert Franz)
Im Haine: Sonnenstrahlen durch die Tannen A-Dur D 738 op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Entfernte: So hab' ich wirklich dich verloren? G-Dur D 765 (Schubert Franz)
Abschied: Lebe wohl, lebe wohl h-Moll D 578 (Schubert Franz)
Lebensmut: Fröhlicher Lebensmut B-Dur D 937 (Schubert Franz)
An die Laute: Leise, leiser, kleine Laute D-Dur op. 81 Nr. 2 D 905 (Januar 1827) op. 81 nr 2 (Schubert Franz)
Der Wanderer an den Mond: Ich auf der Erd g-Moll D 870 op. 80 nr 1 (Schubert Franz)
Wehmut: Wenn ich durch Wald und Türen geh' e-Moll D 772 op. 22 nr 2 (Schubert Franz)
Lied eines Schiffers an die Dioskuren: Dioskuren, Zwillingssterne As-Dur D 360 op. 65 nr 1 (Schubert Franz)
Wanderers Nachtlied: Über allen Wipfeln ist Ruh' B-Dur D 768 (um 1822) op. 96 nr 3 (Schubert Franz)
Lied der Mignon: Nur wer die Sehnsucht kennt d-Moll D 359 (Schubert Franz)
Am Flusse: Verfließet, vielgeliebte Lieder Es-Dur D 766 (Schubert Franz)
An eine Quelle: Du kleine grünumwachsne Quelle A-Dur D 530 op. 109 nr 3 (Schubert Franz)
Lebenslied: Kommen und Scheiden D-Dur D 508 (Schubert Franz)
An mein Klavier: Sanftes Klavier, sanftes Klavier A-Dur D 342 (Schubert Franz)
Blumenlied: Es ist halbes Himmelreich E-Dur D 431 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen: Die Liebe hat gelogen, die Sorge c-Moll D 751 (1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen: Lachen und Weinen zu jeglicher Stund As-DurD 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Schweizerlied: Uf'm Bergli bin i F-Dur D 559 (Schubert Franz)
Liebhaber in allen Gestalten: Ich wollt, ich wär ein Fisch A-Dur D 558 (Schubert Franz)
Schwanengesang: Wie klag ich's aus As-Dur D 744 (um 1822) op. 23 nr 3 (Schubert Franz)
An die Musik: Du holde Kunst D-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Sängers Morgenlied: Süßes Licht! G-Dur D 163 (Februar 1815) (Schubert Franz)
Nähe des Geliebten: ich denke dein Ges-Dur D 162 (Februar 1815) op. 5 nr 2 (Schubert Franz)
Liebesrausch: Dir Mädchen, schlägt G-Dur D 179 (April 1815) (Schubert Franz)
Die Mainacht: Wann der silberne Mond d-Moll D 194 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Liebeständelei: Süßes Liebchen Es-Dur D 206 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Seufzer: Die Nachtigall singt überall g-Moll D 198 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Meeres Stille: Tiefe Stille herrscht im Wasser Des-Dur D 216 (Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Winterlied: Keine Blumen blühn a-Moll D 401 (Mai 1816) (Schubert Franz)
Tischlerlied: Mein Handwerk geht durch alle Welt Es-Dur D 274 (August 1815) (Schubert Franz)
Der Schmetterling: Wie soll ich nicht tanzen? F-Dur D 633 (1815) op. 57 nr 1 (Schubert Franz)
Hoffnung: Schaff das Tagwerk meiner Hände E-Dur D 295 (1815) (Schubert Franz)
Harfenspieler: Wer sich der Einsamkeit ergibt a-Moll D 325 (November 1815) (Text aus Goethes "Wilhelm Meister") (Schubert Franz)
Das gestörte Glück: Ich hab ein heißes, junges Blut F-Dur D 309 (Oktober 1815) (Schubert Franz)
An den Frühling: Willkommen, schöner Jüngling! F-Dur D 283 (September 1815) op. 172 nr 5 (Schubert Franz)
Erster Verlust: Ach, wer bringt die schönen Tage f-Moll D 226 (Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Liebe schwärmt auf allen Wegen C-Dur D (Juli 1815) -Ariette der Claudine- (Text aus Goethes "Claudine von Villa Bella") op. 239 nr 6 (Schubert Franz)
Tischlied: Mich ergreift, ich weiß nicht wie C-Dur D 234 (Juli 1815) op. 118 nr 3 (Schubert Franz)
An den Mond: Füllest wieder Busch und Tal Es-Dur D 2589 (August 1815) op. 3 nr 3 (Schubert Franz)
Heidenröslein: Sah ein Knab G-Dur D 257 (August 1815) (Schubert Franz)
Der Rattenfänger: Ich bin der wohlbekannte Sänger G-Dur D 255 (August 1815) (Schubert Franz)
Wonne der Wehmut: Trocknet nicht c-Moll op. D 260 (August 1815) op. 115 nr 2 (Schubert Franz)
Cora an die Sonne: Nach so viel trüben Tagen Es-Dur D 263 (August 1815) (Schubert Franz)
Frühlingslied: Die Luft ist blau G-Dur D 698 (Mai 1816) (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, 30 Ausgewählte Lieder für Mittlere Stimme und Klavier

cena 95,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
30 Ausgewählte Lieder für Mittlere Stimme und Klavier

polski Wybór 30 pie¶ni na g³os ¶redni i fortepian
angielski 30 Songs for Medium Voice and Piano
niemiecki 30 Ausgewählte Lieder für Mittlere Stimme und Klavier


Ilo¶æ stron:88
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
UWAGA: korzystanie z publikacji nie wymaga znajomo¶ci jêzyka obcego, poniewa¿ publikacja nie zawiera opisów
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL067977
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)

Franz Schubert (1797 - 1828) to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Inspiracj± dla jego utworów by³a przede wszystkim poezja (m. in. teksty Wolfganga Goethe). Niniejsza publikacja zawiera trzydzie¶ci wybranych pie¶ni Schuberta w opracowaniu na g³os wokalny ¶redni (mezzosopran lub baryton) i fortepian. Znajdziesz tu pie¶ni do s³ów m. in.: Franza von Schobera, Heinricha Heine, Wilhelma Müllera, Johanna Wolfganga Goethego.


Lista utworów:
Ungeduld: Ich schnitt' es gern (aus: Die schöne Müllerin D 795) op. 25 (Schubert Franz)
Ständchen: Leise flehen meine Lieder (aus: Schwanengesang D 957) (Schubert Franz)
Die Forelle: In einem Bächlein helle D 550 op. 32 (Schubert Franz)
Der Wanderer: Ich komme vom Gebirge her D 493 op. 4 nr 1 (Schubert Franz)
Erlkönig: Wer reitet so spät D 328 op. 1 (Schubert Franz)
Der Doppelgänger: Still ist die Nacht (aus: Schwanengesang D 957) (Schubert Franz)
Am Meer: Das Meer erglänzte weit hinaus (aus: Schwanengesang D 957) (Schubert Franz)
Das Fischermädchen: Du schönes Fischermädchen (aus: Schwanengesang D 957) (Schubert Franz)
Ave Maria: Ave Maria! Jungfrau mild D 839 op. 52 nr 6 (Schubert Franz)
Die Post: Von der Straße her (aus: Winterreise D 911) op. 89 (Schubert Franz)
Frühlingstraum: Ich träumte von bunten Blumen (aus: Winterreise D 911) op. 89 (Schubert Franz)
Du bist die Ruh: Du bist die Ruh', der Friede mild D 776 op. 59 nr 3 (Schubert Franz)
Gute Nacht: Fremd bin ich eingezogen (aus: Winterreise D 911) op. 89 (Schubert Franz)
Frühlingsglaube: Die linden Lüfte sind erwacht D 686 op. 20 nr 2 (Schubert Franz)
Der Neugierige: Ich frage keine Blume (aus: Die schöne Müllerin D 795) op. 25 (Schubert Franz)
Wohin: Ich hört' ein Bächlein rauschn (aus: Die schöne Müllerin D 795) op. 25 (Schubert Franz)
Das Wandern: Das Wandern ist der Müllers Lust (aus: Die schöne Müllerin D 795) op. 25 (Schubert Franz)
Der Lindenbaum: Am Brunnen vor dem Tore (aus: Winterreise D 911) op. 89 (Schubert Franz)
An die Leier: Ich will von Atreus' Söhnen D 737 op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Heidenröslein: Sah ein Knab ein Röslein stehn D 257 op. 3 nr 3 (Schubert Franz)
Der Tod und das Mädchen: Vorüber, ach vorüber! D 531 op. 7 nr 3 (Schubert Franz)
Im Abendrot: O, wie schön ist deine Welt D 799 (Schubert Franz)
Wiegenlied: Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe D 498 op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Der Musensohn: Durch Feld und Wald zu schweifen D 764 op. 92 nr 1 (Schubert Franz)
Nacht und Träume: Heilige Nacht D 827 op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Ständchen: Horch, horch, die Lerch D 889 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen: Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde D 777 op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
An die Musik: Du holde Kunst D 547 op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Wanderers Nachtlied: Über allen Wipfeln ist Ruh' D 768 op. 96 nr 3 (Schubert Franz)
An Silvia: Was ist Silvia D 891 op. 106 nr 4 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Liederbuch (High Voice-Pf)

cena 100,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Liederbuch (High Voice-Pf)

angielski Liederbuch
niemiecki Liederbuch: 60 ausgewählte Lieder für den Unterricht -für Gesang und Klavier- (Ausgabe für Hohe Stimme)


Opracowanie na:g³os wokalny solowy (wysoki) i fortepian
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL068372
Produkty podobne:Schubert Franz - Song Book for Voice and Piano

Liederbuch: 60 ausgewählte Lieder für den Unterricht -für Gesang und Klavier- (Ausgabe für Hohe Stimme)

Instrumentacja: High Voice-Pf

Lista utworów:
Winterlied: Keine Blumen blühn a-Moll D 401 (Mai 1816) (Schubert Franz)
An den Frühling: Willkommen, schöner Jüngling! F-Dur op. 172 Nr. 5 D 283 (September 1815) (Schubert Franz)
Das gestörte Glück: Ich hab ein heißes, junges Blut F-Dur D 309 (Oktober 1815) (Schubert Franz)
Harfenspieler: Wer sich der Einsamkeit ergibt a-Moll D 325 (November 1815) (Text aus Goethes "Wilhelm Meister") (Schubert Franz)
Hoffnung: Schaff das Tagwerk meiner Hände E-Dur D 295 (1815) (Schubert Franz)
Schweizerlied: Uf'm Bergli bin i F-Dur D 559 (1815) (Schubert Franz)
Tischlerlied: Mein Handwerk geht durch alle Welt Es-Dur D 274 (August 1815) (Schubert Franz)
Frühlingslied: Die Luft ist blau G-Dur D 698 (Mai 1816) (Schubert Franz)
Cora an die Sonne: Nach so viel trüben Tagen Es-Dur D 263 (August 1815) (Schubert Franz)
Blumenlied: Es ist halbes Himmelreich E-Dur D 431 (Mai 1816) (Schubert Franz)
Seligkeit: Freuden sonder Zahl E-Dur D 433 (Mai 1816) (Schubert Franz)
Erntelied: Sicheln schallen E-Dur D 434 (Mai 1816) (Schubert Franz)
An die Musik: Du holde Kunst D-Dur op. 88 Nr. 4 D 547 (März 1817) (Schubert Franz)
Wo irrst du durch einsam Schatten f-Moll D 458 (Juli 1816) -aus: Diego Manazares- (Schubert Franz)
Wiegenlied: Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe As-Dur op. 98 Nr. 2 D 498 (November 1816) (Schubert Franz)
Der Schmetterling: Wie soll ich nicht tanzen? F-Dur op. 57 Nr. 1 D 633 (1815) (Schubert Franz)
Nähe des Geliebten: ich denke dein Ges-Dur op. 5 Nr. 2 D 162 (Februar 1815) (Schubert Franz)
Liebeständelei: Süßes Liebchen Es-Dur D 206 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Meeres Stille: Tiefe Stille herrscht im Wasser Des-Dur op. 3 Nr. 2 D 216 (Juni 1815) (Schubert Franz)
Erster Verlust: Ach, wer bringt die schönen Tage f-Moll op. 5 Nr. 4 D 226 (Juli 1815) (Schubert Franz)
Liebe schwärmt auf allen Wegen C-Dur D 239 Nr. 6 (Juli 1815) -Ariette der Claudine- (Text aus Goethes "Claudine von Villa Bella") (Schubert Franz)
Die Mainacht: Wann der silberne Mond d-Moll D 194 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Herbstlied: Bunt sind schon die Wälder G-Dur D 502 (November 1816) (Schubert Franz)
Liebhaber in allen Gestalten: Ich wollt, ich wär ein Fisch A-Dur D 558 (1815) (Schubert Franz)
Abendlied: Der Mond ist aufgegangen B-Dur D 499 (November 1816) (Schubert Franz)
Seufzer: Die Nachtigall singt überall g-Moll D 198 (Mai 1815) (Schubert Franz)
Sängers Morgenlied: Süßes Licht! G-Dur D 163 (Februar 1815) (Schubert Franz)
Tischlied: Mich ergreift, ich weiß nicht wie C-Dur op. 118 Nr. 3 D 234 (Juli 1815) (Schubert Franz)
An den Mond: Füllest wieder Busch und Tal Es-Dur D 2589 (August 1815) (Schubert Franz)
Heidenröslein: Sah ein Knab G-Dur op. 3 Nr. 3 D 257 (August 1815) (Schubert Franz)
Der Rattenfänger: Ich bin der wohlbekannte Sänger G-Dur D 255 (August 1815) (Schubert Franz)
Wonne der Wehmut: Trocknet nicht c-Moll op. 115 Nr. 2 D 260 (August 1815) (Schubert Franz)
Liebesrausch: Dir Mädchen, schlägt G-Dur D 179 (April 1815) (Schubert Franz)
Wehmut: Wenn ich durch Wald und Türen geh' e-Moll op. 22 Nr. 2 D 772 (1823) (Schubert Franz)
Das Heimweh: Oft in einsam stillen Stunden F-Dur D 456 (Juli 1816) (Schubert Franz)
An die Nachtigall: Er liegt und schläft G-Dur op. 98 Nr. 1 D 497 (November 1816) (Schubert Franz)
Abschied: Lebe wohl, lebe wohl h-Moll D 578 (August 1817) (Schubert Franz)
Lebensmut: Fröhlicher Lebensmut B-Dur D 937 (1828) (Schubert Franz)
Der Wanderer an den Mond: Ich auf der Erd g-Moll op. 80 Nr. 1 D 870 (1826) (Schubert Franz)
Lachen und Weinen: Lachen und Weinen zu jeglicher Stund As-Dur op. 59 Nr. 4 D 777 (1823) (Schubert Franz)
Schwanengesang: Wie klag ich's aus As-Dur op. 23 Nr. 3 D 744 (um 1822) (Schubert Franz)
Wanderers Nachtlied: Über allen Wipfeln ist Ruh' B-Dur op. 96 Nr. 3 D 768 (um 1822) (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen: Die Liebe hat gelogen, die Sorge c-Moll op. 23 Nr. 1 D 751 (1822) (Schubert Franz)
Im Haine: Sonnenstrahlen durch die Tannen A-Dur op. 56 Nr. 3 D 738 (1822) (Schubert Franz)
Am Flusse: Verfließet, vielgeliebte Lieder Es-Dur D 766 (Dezember 1822) (Schubert Franz)
An die Entfernte: So hab' ich wirklich dich verloren? G-Dur D 765 (Dezember 1822) (Schubert Franz)
Mignon I: Heiß mich nicht reden h-Moll D 726 (April 1821) (Text aus Goethes "Wilhelm Meister") (Schubert Franz)
An mein Klavier: Sanftes Klavier, sanftes Klavier A-Dur D 342 (1816) (Schubert Franz)
An die Laute: Leise, leiser, kleine Laute D-Dur op. 81 Nr. 2 D 905 (Januar 1827) (Schubert Franz)
Geheimes: Über meines Liebchens Äugeln As-Dur op. 14 Nr. 2 D 719 (März 1821) (Text aus dem "Westöstlichen Divan" von Goethe) (Schubert Franz)
Lebenslied: Kommen und Scheiden D-Dur D 508 (Dezember 1816) (Schubert Franz)
An eine Quelle: Du kleine grünumwachsne Quelle A-Dur op. 109 Nr. 3 D 530 (November 1816) (Schubert Franz)
Leiden der Trennung: Vom Meere trennt sich die Welle B-Dur D 509 (Dezember 1816) (Schubert Franz)
Lied eines Schiffers an die Dioskuren: Dioskuren, Zwillingssterne As-Dur op. 65 Nr. 1 D 360 (1816) (Schubert Franz)
Das Mädchen: Wie so innig, möcht ich sagen A-Dur D 652 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Der Knabe: Wenn ich nur ein Vöglein wäre A-Dur D 692 (März 1820) (Schubert Franz)
Lied der Mignon: Nur wer die Sehnsucht kennt d-Moll D 359 (1816) (Text aus Goethes "Wilhelm Meister") (Schubert Franz)
Hänflings Liebeswerbung: Ahidi, ich liebe A-Dur op. 20 Nr. 3 D 552 (April 1817) (Schubert Franz)
Täglich zu singen: Ich danke Gott und freue mich F-Dur D 533 (Februar 1817) (Schubert Franz)
La pastorella: La pastorella al prato (Das Hirtenmädchen: Die Hirtin auf der Weide) G-Dur D 528 (Januar 1817) -Arietta von Goldoni- (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 1

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 1

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 1
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 1
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 1


Ilo¶æ stron:280
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Autor wstêpu: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076240
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Niniejsza publikacja zawiera trzy cykle pie¶ni Franza Schuberta - "Die schöne Mullerin" op. 25 ("Piêkna m³ynarka"), "Winterreise" op. 89 ("Podró¿ zimowa") oraz wydany po ¶mierci kompozytora zbiór "Schwanengesang" ("£abêdzi ¶piew"). Ponadto zawiera równie¿ 34 wybrane pie¶ni pochodz±ce z ró¿nych opusów (m. in. pie¶ni z wczesnego okresu ¿ycia Schuberta - op. 1 i op. 3). Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Inspiracj± dla jego utworów by³a przede wszystkim poezja (m. in. teksty Wolfganga Goethe). Formê swoich pie¶ni uzale¿nia³ wiêc od budowy wybranego tekstu (czêsto wykorzystywa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej). Schubert jako jeden z pierwszych kompozytorów nada³ ogromne znaczenie partii fortepianu.


Lista utworów:
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Mit dem grünen Lautenbande, "Schad um das schöne grüne Band" As-Dur op. 25 nr 13 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Rast, "Nun merk ich erst, wie müd ich bin" h-Moll op. 89 nr 10 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Mut!, "Fliegt der Schnee mir ins Gesicht" fis-Moll op. 89 nr 22 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Liebesbotschaft, "Rauschendes Bächlein, so silbern und hell" E-Dur D 957 Nr. 1 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Der Leiermann, "Drüben hinterm Dorfe steht ein Leiermann" g-Moll op. 89 nr 24 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Die Nebensonnen, "Drei Sonnen sah ich am Himmel stehn" G-Dur op. 89 nr 23 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Kriegers Ahnung, "In tiefer Ruh liegt um mich her" c-Moll D 957 Nr. 2 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Die Wetterfahne, "Der Wind spielt mit der Wetterfahne" g-Moll op. 89 nr 2 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Einsamkeit, "Wie eine trübe Wolke" h-Moll op. 89 nr 12 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Am Feierabend, "Hätt ich tausend Arme zu rühren" g-Moll op. 25 nr 5 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Der Neugierige, "Ich frage keine Blume" As-Dur op. 25 nr 6 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Ungeduld, "Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein" F-Dur op. 25 nr 7 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Morgengruß, "Guten Morgen, schöne Müllerin!" A-Dur op. 25 nr 8 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Des Müllers Blumen, "Am Bach viel kleine Blumen stehn" G-Dur op. 25 nr 9 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Tränenregen, "Wir saßen so traulich beisammen" G-Dur op. 25 nr 10 (Schubert Franz)
Die schöne Mülleri D 795 (Oktober bis November 1823) : Halt!, "Eine Mühle seh ich blinken" B-Dur op. 25 nr 3 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Der Jäger, "Was sucht denn der Jäger am Mühlbach hier?" c-Moll op. 25 nr 14 (Schubert Franz)
Die schöne MüllerinD 795 (Oktober bis November 1823) : Wohin?, "Ich hört' ein Bächlein rauschen" F-Dur op. 25 nr 2 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Gute Nacht, "Fremd bin ich eingezogen" c-Moll op. 89 nr 1 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Des Baches Wiegenlied, "Gute Ruh, gute Ruh, tu die Augen zu!" C-Dur op. 25 nr 20 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Der Müller und der Bach, "Wo ein treues Herze in Liebe vergeht" e-Moll op. 25 nr 19 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Trockne Blumen, "Ihr Blümlein alle, die sie mir gab" c-Moll op. 25 nr 18 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Die böse Farbe, "Ich möchte ziehn in die Welt hinaus" A-Dur op. 25 nr 17 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Die liebe Farbe, "In Grün will ich mich kleiden" a-Moll op. 25 nr 16 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Eifersucht und Stolz, "Wohin so schnell, so kraus und wild" f-Moll op. 25 nr 15 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Pause, "Meine Laute hab ich gehängt an die Wand" As-Dur op. 25 nr 12 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Irrlicht, "In die tiefsten Felsengründe" a-Moll op. 89 nr 9 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Der Wegweiser, "Was vermeid ich denn die Wege" f-Moll op. 89 nr 20 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Täuschung, "Ein Licht tanzt freundlich vor mir her" A-Dur op. 89 nr 19 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Der stürmische Morgen, "Wie hat der Sturm zerrissen" d-Moll op. 89 nr 18 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Im Dorfe, "Es bellen die Hunde" D-Dur op. 89 nr 17 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Letzte Hoffnung, "Hie und da ist an den Bäumen" D-Dur op. 89 nr 16 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Die Krähe, "Eine Krähe war mit mir aus der Stadt gezogen" h-Moll op. 89 nr 15 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Der greise Kopf, "Der Reif hat einen weißen Schein" h-Moll op. 898 nr 14 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Danksagung an den Bach, "War es also gemeint" F-Dur op. 25 nr 4 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Frühlingstraum, "Ich träumte von bunten Blumen" G-Dur op. 898 nr 11 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Das Wirtshaus, "Auf einen Totenacker hat mich mein Weg gebracht" F-Dur op. 89 nr 21 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Rückblick, "Es brennt mir unter beiden Sohlen" f-Moll op. 89 nr 8 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Auf dem Flusse, "Der du so lustig rauschtest" d-Moll op. 89 nr 7 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Wasserflut, "Manche Trän aus meinen Augen" d-Moll op. 89 nr 6 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Der Lindenbaum, "Am Brunnen vor dem Tore" E-Dur op. 89 nr 5 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Erstarrung, "Ich such im Schnee vergebens" a-Moll op. 89 nr 4 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Gefrorne Tränen, "Gefrorne Tropfen fallen von meinen Wangen ab" d-Moll op. 89 nr 3 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Das Wandern, "Das Wandern ist des Müllers Lust" A-Dur op. 25 nr 1 (Schubert Franz)
Die Winterreise D 911 (Februar und Oktober 1827): Die Post, "Von der Straße her ein Posthorn klingt" C-Dur op. 89 nr 13 (Schubert Franz)
Die schöne Müllerin D 795 (Oktober bis November 1823) : Mein!, "Bächlein, laß dein Rauschen sein!" D-Dur op. 25 nr 11 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Frühlingssehnsucht, "Säuselnde Lüfte wehend so mild" G-Dur D 957 Nr. 3 (Schubert Franz)
Wanderers Nachtlied, "Über allen Gipfeln ist Ruh" As-Dur op. 96 Nr. 3 D 768 (vor Juli 1824) (Schubert Franz)
Die junge Nonne, "Wie braust durch die Wipfel der heulende Sturm!" e-Moll o D 828 ( op. 43 nr 1 (Schubert Franz)
Ellens Gesang III (Hymne an die Jungfrau), "Ave Maria! Jungfrau mild" As-Dur D 839 (April 1825) op. 52 nr 6 (Schubert Franz)
Des Mädchens Klage, "Der Eichwald braust, die Wolken ziehn" c-Moll D 191 op. 58 nr 3 (Schubert Franz)
Lied der Mignon, "Nur wer die Sehnsucht kennt" aus: Gesänge aus "Wilhelm Meister" g-Moll D 877 (Januar 1826) op. 62 nr 4 (Schubert Franz)
Der Tod und das Mädchen, "Vorüber, ach, vorüber! geh, wilder Knochenmann!" d-Moll D 531 (Februar 1817) op. 7 nr 3 (Schubert Franz)
Rastlose Liebe, "Dem Schnee, dem Regen, dem Wind entgegen" C-Dur op. 5 Nr. 1 D 138 (19. Mai 1815) (Originaltonart: E-Dur, Tonumfang h - f'') op. 5 nr 1 (Schubert Franz)
Nähe des Geliebten, "Ich denke dein" Es-Dur D 162 (27. Februar 1815) op. 5 nr 2 (Schubert Franz)
Jägers Abendlied, "Im Felde schleich ich still und wild" H-Dur D 368 (Anfang 1816) op. 3 nr 4 (Schubert Franz)
Sei mir gegrüßt!, "O du Entrißne mir und meinem Kusse, sei mir gegrüßt" G-Dur op. 20 Nr. 1 D 741 (zwischen Ende 1821 und Herbst 1822) (Schubert Franz)
Romanze, "Der Vollmond strahlt auf Bergeshöhn" aus: Rosamunde, Fürstin von Zypern f-Moll D 797 (Herbst 1823) op. 26 (Schubert Franz)
Geheimes, "Über meines Liebchens Äugeln" F-Dur D 719 (März 1821) op. 14 nr 2 (Schubert Franz)
Ständchen, "Horch, horch, die Lerch im Ätherblau!" B-Dur D 889 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" C-Dur D 547 op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" F-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heil'ge Nacht, du sinkest nieder" A-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Schäfers Klagelied, "Da droben auf jenem Berge" c-Moll op. 3 Nr. 1 D 121 (30. November 1814) (Originaltonart, Tonumfang c' - e'') op. 3 nr 1 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Der Doppelgänger, "Still ist die Nacht, es ruhen die Gassen" a-Moll D 957 Nr. 13 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Aufenthalt, "Rauschender Strom, brausender Wald" d-Moll D 957 Nr. 5 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Ständchen, "Leise flehen meine Lieder" c-Moll D 957 Nr. 4 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): In der Ferne, "Wehe dem Fliehenden" a-Moll D 957 Nr. 6 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Abschied, "Ade!, du muntre, du fröhliche Stadt" C-Dur D 957 Nr. 7 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Der Atlas, "Ich unglückselger Atlas" e-Moll D 957 Nr. 8 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Ihr Bild, "Ich stand in dunklen Träumen" b-Moll D 957 Nr. 9 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Das Fischermädchen, "Du schönes Fischermädchen" G-Dur D 957 Nr. 10 (Schubert Franz)
Die Forelle, "In einem Bächlein helle" H-Dur D 550 (ab Ende 1816) op. 32 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Am Meer, "Das Meer erglänzte weit hinaus" B-Dur D 957 Nr. 12 (Schubert Franz)
Frühlingsglaube, "Die linden Lüfte sind erwacht" G-Dur D 686 (November 1822) op. 20 nr 2 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Die Taubenpost, "Ich hab eine Brieftaub in meinem Sold" E-Dur D 957 Nr. 14 (Schubert Franz)
Erlkönig, "Wer reitet so spät durch Nacht und Wind" f-Moll D 328 (Oktober 1815) op. 1 (Schubert Franz)
Gretchen am Spinnrade, "Meine Ruh ist hin, mein Herz ist schwer" h-Moll D 118 (19. Oktober 1814) op. 2 (Schubert Franz)
Heidenröslein, "Sah ein Knab ein Röslein stehn" E-Dur D 257 (18. August 1815) op. 3 nr 3 (Schubert Franz)
Der Wanderer, "Ich komme vom Gebirge her" cis-Moll D 489 op. 4 nr 1 (Schubert Franz)
Lob der Tränen, "Laue Lüfte, Blumendüfte" C-Dur D 711 (1818) op. 13 nr 2 (Schubert Franz)
Auf dem Wasser zu singen, "Mitten im Schimmer der spiegelnden Wellen" G-Dur D 774 (1823) op. 72 (Schubert Franz)
Schwanengesang D 957 (ab August 1828): Die Stadt, "Am fernen Horizonte" b-Moll D 957 Nr. 11 (Schubert Franz)
Ganymed, "Wie im Morgenglanze du rings mich anglühst" Ges-Dur D 544 (März 1817) op. 19 nr 3 (Schubert Franz)
Jägers Liebeslied, "Ich schieß den Hirsch im grünen Forst" D-Dur D 909 (Februar 1827) op. 96 nr 2 (Schubert Franz)
Lied eines Schiffers an die Dioskuren, "Dioskuren, Zwillingssterne" As-Dur D 360 (1816) op. 65 nr 1 (Schubert Franz)
An die Nachtigall, "Er liegt und schläft an meinem Herzen" E-Dur D 497 (November 1816) op. 98 nr 1 (Schubert Franz)
Der Musensohn, "Durch Feld und Wald zu schweifen" E-Dur D 764 (Anfang Dezember 1822) op. 92 nr 1 (Schubert Franz)
Das Rosenband, "Im Frühlingsschatten fand ich sie" G-Dur D 280 (September 1815) (Schubert Franz)
Liebe schwärmt auf allen Wegen, "Liebe schwärmt auf allen Wegen" B-Dur D 239 (ab 26. Juli 1815) -Ariette der Claudine aus: Claudine von Villa Bella- (Schubert Franz)
Du bist die Ruh, "Du bist die Ruh, der Friede mild" C-Dur op. 59 Nr. 3 D 776 (1823) (Originaltonart: Es-Dur, Tonumfang c' - f'') op. 59 nr 3 (Schubert Franz)

Ok³adka: Ró¿ni, Classics of the German Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)

cena 151,95 z³.


nuty.pl

Ró¿ni
Classics of the German Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)

polski Klasycy pie¶ni niemieckiej na g³os wokalny i fortepian, z. 1 (g³os wysoki)
angielski Classics of the German Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
niemiecki Die Klassiker des deutschen Liedes für Gesang und klavier, Band 1 (Hohe Stimme)


Ilo¶æ stron:148
Format:290 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
UWAGA: korzystanie z publikacji nie wymaga znajomo¶ci jêzyka obcego, poniewa¿ publikacja nie zawiera opisów
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076397

Prezentowana publikacja - pierwszy zeszyt "Die Klassiker des deutschen Liedes" gromadzi w sobie czterdzie¶ci piêæ pie¶ni na g³os wokalny (sopran lub tenor) i fortepian pochodz±cych z dorobku wybitnych niemieckich kompozytorów. W zbiorze odnale¼æ mo¿na m. in.: barokowe pie¶ni Jana Sebastiana Bacha oraz Heinricha Alberta, klasyczne pie¶ni Josepha Haydna, Amadeusza Mozarta i Ludwika van Beethovena, a tak¿e romantyczne pie¶ni Carla Marii von Webera, Carla Loewe oraz Franza Schuberta.


Lista utworów:
Der König von Thule d-Moll "Es war ein König in Thule" (1812) (Zelter Carl Friedrich)
Im Abendrot As-Dur (1824) "O, wie schön ist deine Welt, Vater" (Schubert Franz)
Die Allmacht C-Dur (1825) "Groß ist Jehova, der Herr" op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Ständchen C-Dur (1826) "Horch, horch, die Lerch' im Aetherblau" (Schubert Franz)
Der Lindenbaum E-Dur (1827) "Am Brunnen vor dem Tore" op. 89 nr 5 (Schubert Franz)
Ständchen d-Moll (1829) "Leise flehen meine Lieder durch die Nacht zu dir" (Schubert Franz)
Aufenthalt e-Moll (1828) "Rauschender Strom, brausender Wind" (Schubert Franz)
Wohin mit der Freud G-Dur "Ach du klarblauer Himmel" (Silcher Friedrich)
Reigen A-Dur "Sagt mir an, was schmunzelt ihr?" op. 30 nr 5 (Weber Carl Maria von)
Ich liebe dich G-Dur "Ich liebe dich, so wie du mich" (vor 1803) (Beethoven Ludwig van)
Freudvoll und leidvoll A-Dur "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" op. 84 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Mailied F-Dur "Wie herrlich leuchtet mir die Natur" op. 52 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Adelaide B-Dur "Einsam wandelt dein Freund im Frühlingsgarten" op. 46 (Beethoven Ludwig van)
Erlkönig g-Moll "Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?" op. 1 nr 3 (Loewe Carl)
Sehnsucht nach dem Frühlinge F-Dur "Komm, lieber Mai und Mache" (1791) (Mozart Wolfgang Amadeus)
Edward es-Moll "Dein Schwert, wie ist's von Blut so rot?" op. 1 nr 1 (Loewe Carl)
Jägers Abendlied F-Dur "Im Felde schleich ich still und wild" (1781) (Reichardt Johann Friedrich)
Der Knabe an ein Veilchen A-Dur "Blühe, liebes Veilchen, das ich selbst erzog" (Schulz Johann Abraham Peter)
Lob der Faulheit a-Moll "Faulheit, endlich muß ich dir" (um 1783) (Haydn Joseph)
Der Atlas g-Moll (1828) "Ich unglückselger Atlas" (Schubert Franz)
Der Doppelgänger h-Moll (1828) "Still ist die Nacht, es ruhe die Gassen" (Schubert Franz)
Eine sehr gewönliche Geschichte G-Dur "Philint stand jüngst vor Babets Tür" (1781) (Haydn Joseph)
Die frühen Gräber C-Dur "Willkommen, o silberner Mond" (1775) (Gluck Christoph Willibald)
Bist du bei mir Es-Dur "Bist du bei mir, geh ich mit Freuden zum Sterben" (1736) -Aus dem Schemellischen Gesangbuch- (Bach Johann Sebastian)
Abendlied a-Moll "Nun sich der Tag geendet hat" (1667) -Der Liebe Macht herrscht Tag und Nacht- (Krieger Adam)
Lob der Freundschaft F-Dur "Der Mensch hat nichts so eigen" (1640) (Albert Heinrich)
Das Veilchen, "Ein Veilchen auf der Wiese stand" G-Dur (Wien, 8. Juni 1785) (Originaltonart) KV 476 (Mozart Wolfgang Amadeus)
Die Forelle Des-Dur (1818) "In einem Bächlein helle" op. 32 (Schubert Franz)
Die Ehre Gottes aus der Natur C-Dur "Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre" op. 48 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Der Tod und das Mädchen d-Moll (1821) "Vorüber, ach, vorüber! geh wilder Knochenmann" op. 7 nr 3 (Schubert Franz)
Heimlicher Liebe Pein g-Moll "Mein Schatz, der ist auf die Wanderschaft hin" op. 64 nr 3 (Weber Carl Maria von)
Wiegenlied As-Dur (1816) "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Prinz Eugen h-Moll "Zelte, Posten, Werdarufer?" op. 92 (Loewe Carl)
Der Wanderer E-Dur (1816) "Ich komme vom Gebirge her" op. 4 nr 1 (Schubert Franz)
Heidenröslein G-Dur (1815) "Sah ein Knab' ein Röslein steh'n" op. 3 nr 3 (Schubert Franz)
Gretchen am Spinnrade d-Moll (1814) "Meine Ruh' ist hin, mein Herz ist schwer" op. 2 (Schubert Franz)
Erlkönig g-Moll (1815) "Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?" op. 1 (Schubert Franz)
Litanei - Auf das Fest Aller Seelen - Es-Dur op. (September 1815) "Ruhn in Frieden alle Seelen" (Schubert Franz)
Sei mir gegrüßt B-Dur (1821) "O du Entriss'ne mir und meinem Kusse, sei mir gegrüßt" op. 20 nr 1 (Schubert Franz)
Der Musensohn G-Dur (1822) "Durch Feld und Wald zu schweifen" op. 92 nr 1 (Schubert Franz)
Wohin? G-Dur (1823) "Ich hört' ein Bächlein rauschen" op. 25 nr 2 (Schubert Franz)
Du bist die Ruh Es-Dur (1823) "Du bist die Ruh', der Friede mild" op. 59 nr 3 (Schubert Franz)
Archibald Douglas G-Dur "Ich hab es getragen sieben Jahr" op. 128 (Loewe Carl)
An die Musik D-Dur (1817) "Du holde Kunst, in wievile grauen Stunden" op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Ungeduld A-Dur (1823) "Ich schnitt' es gern in alle Rinden ein" op. 25 nr 7 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für eine Singstimme und Klavierbegleitung, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci:5 w skali od 0 do 10
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076631
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na wysoki g³os wokalny oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej).


Lista utworów:
Greisengesang D 778 h-Moll, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses" op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" D-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" B-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" c-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" A-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" C-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "[Horch!] Ach! wie schallt's dorten so lieblich hervor" A-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" H-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" G-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Es-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" As-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" a-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" F-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" f-Moll op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" A-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" c-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" e-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" B-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" a-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" D-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" G-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" F-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" As-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" Es-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" As-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Originaltonart, Tonumfang c' - es'') (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" c-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" B-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) (Originaltonart, Tonumfang f' - f'') op. 130 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" A-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" D-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" B-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" As-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Es-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" a-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" C-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" a-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" B-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" f-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" d-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" F-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Ges-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" H-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" a-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" a-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen mich zu töten" As-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" e-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" a-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" B-Dur D 717 (März 1821) (Originaltonart, Tonumfang f' - b'') op. 31 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" G-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" g-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" h-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Sopran lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076632
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Niniejsza publikacja jest drugim zeszytem zbioru "Pie¶ni" Franza Schuberta w opracowaniu na g³os wokalny ¶redni i fortepian. Odnale¼æ w nim mo¿na kompozycje pochodz±ce z ró¿nych opusów, wszystkie o zapisie w kluczu wiolinowym. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Wiele z jego pie¶ni zosta³o ujêtych w cyklach: "Die schöne Mullerin" op. 25 ("Piêkna m³ynarka"), "Winterreise" op. 89 ("Podró¿ zimowa") oraz wydany po ¶mierci kompozytora zbiór "Schwanengesang" ("£abêdzi ¶piew"). Inspiracj± dla kompozytora by³a przede wszystkim poezja. Swoim pie¶niom nadawa³ wiêc formê w zale¿no¶ci od budowy wybranego tekstu (np. formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej). Schubert jako jeden z pierwszych kompozytorów nada³ ogromne znaczenie partii fortepianu.


Lista utworów:
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" D-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" f-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" G-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" A-Dur op. 62 Nr. 3 (Originaltonart: H-Dur, Tonumfang cis' - e'') op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" d-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" h-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" g-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" d-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" F-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" h-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 55 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" d-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" As-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Es-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" g-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" d-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" A-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" D-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" h-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" F-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" G-Dur 3 D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" C-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" G-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" G-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" g-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" f-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" F-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" op. 12 D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" g-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" G-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" A-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" g-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" g-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" F-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" h-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" G-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" A-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-DurD 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" C-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" F-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" E-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" F-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" C-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" a-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" As-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" G-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Originaltonart: B-Dur, Tonumfang cis' - e'') (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" C-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" F-Dur D 210 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" As-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" f-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Des-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Des-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" G-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2 (g³os niski)
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2 (Tiefe Stimme)
francuski Chants pour voix et piano, vol. 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Alt (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076633
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na niski g³os wokalny (alt lub baryton) oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowane).


Lista utworów:
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" a-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" As-Dur D 801 (Juni 1826) '' op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" D-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" f-Moll op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" f-Moll op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" C-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" G-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" c-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" G-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" E-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" f-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" e-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" F-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" F-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" D-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" c-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" a-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" As-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" Es-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" a-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" f-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" Es-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" c-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" Es-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" e-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" c-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat geloge D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" g-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" Es-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" a-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" g-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" b-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" B-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" F-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" G-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Des-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" F-Dur D 742 (Juli 1822) ( op. 68 (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" g-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" G-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" B-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" c-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" Es-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" c-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" B-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" G-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" F-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" C-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" C-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" B-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" c-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" F-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" D-Dur D 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" C-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" Es-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" D-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" F-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" B-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" F-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" As-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" Es-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" Es-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" F-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" B-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" f-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" e-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" E-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" f-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" G-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Des-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" F-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" F-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" a-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Lied d. Mignon D 877 Nr 2 (Schubert Franz)

Ok³adka: Aichele Karl, Binkowski Bernhard, Schulze Otto Friedrich, Unser Liederbuch, Band 2

cena 36,85 z³.


nuty.pl

Aichele Karl, Binkowski Bernhard, Schulze Otto Friedrich
Unser Liederbuch, Band 2

polski Ksiêga pie¶ni, z. 2
niemiecki Unser Liederbuch, Band 2


Ilo¶æ stron:180
Format:165 x 230
Opracowanie na:zró¿nicowane: g³osy wokalne
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
G³os wokalny (1)
Rodzaj produktu:nuty antykwaryczne
Wersja jêzykowa:opisów: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Kod produktu:NPL077091

¦piewnik pie¶ni niemieckich, zawiera ponad 400 utworów. Czê¶æ kompozycji przeznaczona jest na jeden g³os solowy, czê¶æ na dwa lub trzy g³osy. Utwory mog± byæ tak¿e wykonywane przez instrumenty melodyczne (zapis w kluczu wiolinowym). W¶ród tytu³ów znajdziesz m. in. "Gelobt sein Gott", "Stille Nacht, heilige Nacht", Wir kommen alle und bringen".

Stan publikacji: bardzo dobry, nuty czyste, papier po¿ó³k³y, oprawa twarda, widoczne niewielkie ¶lady u¿ytkowania, brak zagnieceñ.


Lista utworów:
ÜBERSICHT
Lob der Musik
Vom Morgen zum Abend
Das Jahr
Stand und Beruf
Frohsinn
Besinnung
Das geistliche Jahr
Von unseren großen Komponisten / Kunstlieder
Kleine Musikkunde
Instrumentalstücke / Kleine Formenlehre
Von den Musikinstrumenten
LIEDENFÄNGE
Abendstille überall
Abend wird es wieder
Ach bitter Winter
Alleluja
Aller Augen warten
Alles schweiget, Nachtigallen
All Morgenistganzfrisch
Als ich bei meinen Schafen
Als Israel (engl.)
Am Brunnen vor dem Tore
Amen
Auf, auf, ihr Hirten
Auf, auf zum fröhlichen Jagen
Auf, du junger Wandersmann
Auf, grüner Jung (engl.)
Auf, kleine liebe Lerche
Aus den hellen Birken
Aus ist das Lied
Ave, Maria zart
Bim baum
Bona nox
Brüder, reicht die Hand
Brunt sind schon
Caffee
Danket, danket dem Herrnn
Das alt' Jahr
Das Feld ist weiß
Das klinget so herrlich
Das Leben welkt wie Gras
Der Heiland ist geboren
Der Herr behüte
Der Jäger in dem grünen Wald
Der Jäger wollte schießen (engl.)
Der Kuckuck weckt schon früh
Der Mond ist aufgegangen
Der Morgen das ist
Der Morgenstern
Der selbst den Spatzen
Der Wächter auf dem Türmlein
Der Winter ist vergangen
Der Winter ist vorüber (ital.)
Deutschland
Die Arbeit ist schwer
Die beste Zeit im Jahr
Die Blümeleinallschlafen
Die Gedanken sind frei
Die Geige beginnet
Die grauen Nebel hat das Licht
Die güldene Sonne
Die helle Sonne
Dir, dir, Jehova
Dona nobis pacem
Dort oben vom Berge
Drei Wolken am Himmel (Zitat)
D'Zit isch do
Ehre sei Gott
Einigkeit und Recht
Ein Jäger längs dem Weiher
Ein Mann, der sich Kolumbus
Ei wie so töricht ist
Erfreue dich, Himmel
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn (2)
Es blühen die Maien
Es, es, es und es
Es fiel ein Reif
Es freit ein wilder Wassermann
Es führt über den Main
Es geht eine helle Flöte
Es ist für uns eine Zeit
Es saß ein klein wild Vörgelein
Es tagt, der Sonne Morgenstrahl
Es tönen die Lieder
Es waren zwei Königskinder (2)
Es wird schon gleich dunkel
Fangt an und singt
Feldinwärts flog ein Vögelein
Freiheit, die ich meine
Freude, schöner Götterfunken
Freu dich, Erd
Freunde, laßtunsfröhlich
Fruh, fruh, des Morgens
Frühling läßt sein blaues Band
Gar fröhlich zu singen
Geh aus, mein Herz (2)
Gelobet seist du, Jesu Christ
Gelobt sei Gott
g
ÜBERSICHT
Lob der Musik
Vom Morgen zum Abend
Das Jahr
Stand und Beruf
Frohsinn
Besinnung
Das geistliche Jahr
Von unseren großen Komponisten / Kunstlieder
Kleine Musikkunde
Instrumentalstücke / Kleine Formenlehre
Von den Musikinstrumenten
LIEDENFÄNGE
Abendstille überall
Abend wird es wieder
Ach bitter Winter
Alleluja
Aller Augen warten
Alles schweiget, Nachtigallen
All Morgenistganzfrisch
Als ich bei meinen Schafen
Als Israel (engl.)
Am Brunnen vor dem Tore
Amen
Auf, auf, ihr Hirten
Auf, auf zum fröhlichen Jagen
Auf, du junger Wandersmann
Auf, grüner Jung (engl.)
Auf, kleine liebe Lerche
Aus den hellen Birken
Aus ist das Lied
Ave, Maria zart
Bim baum
Bona nox
Brüder, reicht die Hand
Brunt sind schon
Caffee
Danket, danket dem Herrnn
Das alt' Jahr
Das Feld ist weiß
Das klinget so herrlich
Das Leben welkt wie Gras
Der Heiland ist geboren
Der Herr behüte
Der Jäger in dem grünen Wald
Der Jäger wollte schießen (engl.)
Der Kuckuck weckt schon früh
Der Mond ist aufgegangen
Der Morgen das ist
Der Morgenstern
Der selbst den Spatzen
Der Wächter auf dem Türmlein
Der Winter ist vergangen
Der Winter ist vorüber (ital.)
Deutschland
Die Arbeit ist schwer
Die beste Zeit im Jahr
Die Blümeleinallschlafen
Die Gedanken sind frei
Die Geige beginnet
Die grauen Nebel hat das Licht
Die güldene Sonne
Die helle Sonne
Dir, dir, Jehova
Dona nobis pacem
Dort oben vom Berge
Drei Wolken am Himmel (Zitat)
D'Zit isch do
Ehre sei Gott
Einigkeit und Recht
Ein Jäger längs dem Weiher
Ein Mann, der sich Kolumbus
Ei wie so töricht ist
Erfreue dich, Himmel
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn (2)
Es blühen die Maien
Es, es, es und es
Es fiel ein Reif
Es freit ein wilder Wassermann
Es führt über den Main
Es geht eine helle Flöte
Es ist für uns eine Zeit
Es saß ein klein wild Vörgelein
Es tagt, der Sonne Morgenstrahl
Es tönen die Lieder
Es waren zwei Königskinder (2)
Es wird schon gleich dunkel
Fangt an und singt
Feldinwärts flog ein Vögelein
Freiheit, die ich meine
Freude, schöner Götterfunken
Freu dich, Erd
Freunde, laßtunsfröhlich
Fruh, fruh, des Morgens
Frühling läßt sein blaues Band
Gar fröhlich zu singen
Geh aus, mein Herz (2)
Gelobet seist du, Jesu Christ
Gelobt sei Gott
Gib Freund, die Hand
Glück auf, Glück auf
Glück auf Ihr Bergleut
Glück auf zur Frühlingsfahrt
Grünet die Hoffnung
Grüß Gott, du schöner Maien
Guten Abend, guten Abend
Gute Nacht
Gute Nacht, Kameraden
Hab mein Wage vollgelade
Hab oft im Kreise
Hätt' i di
Ha, ha, ha
Hast gesagt, du willst
Heho, auf zum Wald (engl.)
He, ho, spann
Heilig, heilig (lat.)
Heißa, Katherinerle
Herbei, herbei zu meinem Sang
Herr, bleiber bei uns, denn es will
Heute wollen wir
Heute ist ein freudenreicher Tag
Heut soll das große
Hör, es klagt die Flöte
Hört, der Engel
Hört, ihr Herrn
Horch, die Glocke tönt
Ich bin das ganze Jahr
Ich geh durch einen
Ich hab mir mein Weizen
Ich reise übers grüne Land
Ich reit auf einem Rößlein
Ich stehe in Waldesschatten
Ihr kleinen Vögelein
Im Frühtau zu Berge wir ziehn
Im Maien
Immer rund herum
Immer strebe zum Ganzen
Im walde, da wachsen
Im Wald, im hellen Sonnenschein
Im Wald ist schon
In die Welt will ich reiten
In stiller Nacht
Ist ein Mann in Brunnen
Ist etwas so mächtig
Jagd und Jäger hör ich (engl.)
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Jetzt fahrn wir übern See
Kein Hälmlein
Kein schöner Land in dieser Zeit
Kommet, ihr Hirten
Kommt ein Reiflein
Kommt, Freunde, in die Runde
Kommt herzu
Kommt, ihr Gspielen
Kommt und springet
Laß doch der Jugend
Lasset uns schlingen
Laß regnen (2)
Laßt die blaue Flagge
Laßt uns auf die Berge gehn
Laßt uns singen
Laßt uns tanzen
Lieb Nachtigall, wach auf
Links, links, links (franz.)
Lobe den Herrn
Lobet all das Handwerk
Lobt froh den Herrn
Lobt unsern Gott
Mach deine Ohren auf (engl.)
Mädel wasch dich, kämm dich
Maria durch ein Dornwald ging
meine Mu, meine Mu
Mein Handwerk fällt mir schwer
Meine Stimme klinge
Mich brennts
Mit lautem Jubel
Mutter, wir grüßen dich
Nach grüner Farb
Nacht bricht an
Nein, nein, nein
Nicht lange mehr ist Winter
Nichts kann mich mehr
Nun faget an
Nun sei uns willkommen
Nun will der Lenz uns grüßen
O du stille Zeit
O Freude über Freude
O Gott, mein Gott
O Heiland, reiß den Himmel auf
O Kind, o wahrer Gottessohn
O laufet, ihr Hirten
O Tannenbaum
Preis und Lob und Ehre
Raus mit euch
Ruhet von des Tages Müh'
Sagt an wer ist doch
Schäferle, sag, wo willst du
Schau, schau, wias regna tuat
Scheint die helle Sonne
Schlafe, Entchen, schlaf
Schlaf, Jesulein, schlaf
Schlaf, Kinderlein, balde
Schlaf ein Kinderlein (russ.)
Schönes Kind, komm
Schönster Herr Jesu
Schwer von den Garben
Sei vernünftig
Sende dein Licht
Singet und spielet
Sitzt a schöns Vorgerl
Sonne in Mai (engl.)
So scheiden wir mit Sang
So treiben wir
Steht auf, ihr lieben Kinderlein
Stille Nacht, heilige nacht
Still, still, still
Tjo tjo
Tochter Zion, freue dich
Trara, das tönt wie Jagdgesang
Trara, so blasen die Jäger
Uf'm Bergli (Schweiz)
Und die Morgenfrühe
Und ich bin halt
Und in dem Schneegebrige
Und jetzo kommt die Nacht
Und jetzt gang i
Und wenn das Glöcklein
Unser die Sonne
Viel Freuden mit sich bringet
Viva, viva la musica
Vom Aufgang der Sonne
Wach auf, wach auf
Wacht auf, wacht auf
Wahre Freundschaft
Wann und wo sehn wir uns
Was Gutes dir die Götter
Was noch frisch und jung
Was soll das bedeuten
Welt, mußt vergehn
Wem Gott will rechte Gunst
Wenn der Frühling kommt
Wenn die bunten Fahnen
Wenn die Nachtigallen
Wenn hier ein Topf
Wenn wir hinaus
Werft euer Herz in die Flamme
Wer hat mich treu gepflegt
Wer jetzig Zeiten leben will
Wer klopfet an
Wer nun den lieben langen Tag
Wer sich die Musik erkiest
Wer will mit uns
Wieder ist Sommerzeit (Schweiz)
Wie des Grases Blumen
Wie herrlich lechtet mir
Wie lieblich ist der Maien
Wie lieblich schallt durch Busch
Wie lustig ist's im schönen
Wie lustig ist's im Winter
Winde wehn, Schiffe
Wir bringen mit Gesang
Wir danken Gott für seine Gab'n
Wir fahren übers weite Meer (engl.)
Wir kommen alle
Wir kommen alle und bringen
Wir kommen daher
Wir lieben die Stürme
Wir pflügen und wir streuen
Wir reiten geschwinde
Wir ziehn aus weiter Ferne
Wir zogen in das Feld
Wohlan, die Zeit ist kommen
Wohlauf in Gottes schöne Welt
Wo man singt
Zum Tanze (schwed.)
INSTRUMENTALSÄTZE
Gavotte (Haendel G. F.)
Weckruf der Pfeifer
Morgenlied (Bachofen J. K.)
Menuett (Bach J. S.)
Reigen am Abend (Attaignant P.)
Zwei Blockflöten (Jöde F.)
Vergnügsamkeit (Mozart L.)
Polonaise (Mozart L.)
Im Maien (Ritornell)
Tanzliedchen
Der Hirtenknab
Engl. Tanz (Marx K.)
Marsch (Haendel G. F.)
Jagdsignale
Zwiefacher
Marsch der Bergleute
Zwiefacher
Plattler
Zwiefacher
Vierländer Tanz
Sonate (Lübeck V.)
Musik für Krippenspiel
Heiligste Nacht
Fröhliche Weihnacht
Hirtenweise (I)
Hirtenweise (II)
Die gnadenvolle Nacht
Hirtenweise (III)
KUNSTERLIEDER
Das Wandern ist des Müllers Lust (Schubert F.)
Ein Leben war's im Ährenfeld (Mendelssohn F.)
Er weidet seine herde (Haendel G. F.)
Gott ist mein Lied (Beethoven L. van)
Guten Abend, gute Nacht (Brahms)
Hast du eine schöne Harke (Bartók B.)
Hat der alte Hexenmeister (Zumsteeg)
Herr Heinrich sitzt am Vogelherd (Loewe)
Ich bin hinausgegangen (Schumann R.)
In einem Kripplein lag (Orff)
Komm, lieber Mai, und mache (Mozart W. A.)
Leise zieht durch mein Gemüt (Mendelssohn)
Sah ein Knab' ein Röslein (Schubert)
Schlafe, holder süßer Knabe (Schubert)
So sei gegrüßt viel tausendmal (Schumann)
Wer reitet so spät bei Nacht (Reichardt)
KLEINE MUSIKKUNDE
Richtig atmen - deutlich sprechen
Lieder im Dreiton - Pentatonische Lieder
Rhythmus in der Musik
Die Tonfamilie einer Melodie
Andere gebräuchliche Tonarten
Ton - Intervalle
Von den Klängen (Dreiklänge)
Punktierte Noten
Tongeschlecht: Moll
Andere Tongeschlechter - Kirchentöne
Das Motiv
Zweistimmigkeit - Mehrstimmigkeit
Homophonie - Polyphonie
Chromatik
Vortragszeichen
Tanzformen
KLEINE FORMENLEHRE
Die zweiteilige Liedform
Die dreiteilige Liedform
Die variationsform
Die Rondoform
INSTRUMENTALSTÜCKE
Arioso
Menuett (Böhm G.)
Musette (Bach J. S.)
Menuett (Bach J. S.)
Gavotte (Haendel G. F.)
Sarabande (Haendel G. F.)
Menuett (Haydn J.)
Ländlerischer Tanz (Mozart W. A.)
Larghetto (Mozart W. A.)
Polonaise (Mozart W. A.)
Ecossaisen (Beethoven L. van)
Deutscher Tanz (Schubert Fr.)
Walzer (Schubert Fr.)
Fröhl Landmann (Schumann R.)
Fürchtenmachen (Schumann R.)
Wilder Reiter (Schumann R.)
Walzer (Strauss J.)
Walzer (Brahms J.)
Polka

Ok³adka: Schneider Willy, Deutsche Weise

cena 78 z³.


nuty.pl

Schneider Willy
Deutsche Weise

polski Niemieckie pie¶ni
niemiecki Deutsche Weise


Ilo¶æ stron:324
Format:210 x 297
Opracowanie na:fortepian solo (dodatkowo zawiera teksty)
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Fortepian (1)
Rodzaj produktu:nuty antykwaryczne
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci:3 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Kod produktu:NPL077124

Obszerna publikacja zawieraj±ca ponad 300 pie¶ni niemieckich, zarówno ¶wieckich, jak i ko¶cielnych, zebranych i opracowanych przez Williego Schneidera. Kompozycje przeznaczone s± na fortepian solo, zawieraj± tak¿e oryginalne teksty pie¶ni. W publikacji zawarto tak¿e 14 kanonów zapisanych na jednej piêciolinii (dla g³osów wokalnych).

Stan publikacji: bardzo dobry, oprawa twarda, zadbana, nuty czyste.


Lista utworów:
A Bauerbüble mag i net
Aba haidschi bumbaidschi
Ach bittrer Winter
Ach du klarblauer Himmel
Ach Elslein, liebes Elslein
Ach, wie ist's möglich dann
Ade zur guten Nacht
All mein Gedanken
Alle Jahre Wieder
Alle Leut gehn jetzt nach Haus
Alle Vögel sind schon da
Alles neu macht der Mai
Alleweil ka mer net lustig sei
Als der Großvater die Großmutter nahm
Als ich ein Junggeselle war
Als wir jüngst in Regensburg waren
Alt Heidelberg, du feine
Am Brunnen vor dem Tore
Am Neckar, am Neckar
An der Saale hellem Strande
An der Weser: Hier hab ich so manches liebe Mal
Ännchen von Tharau
A Schlosser hot an G'selle g'hot
Auch ich war ein Jüngling
Auf, auf, ihr Wandersleut
Auf, auf, zum fröhlichen Jagen
Auf dem Berge, da wehet der Wind
Auf dem Berg so hoch da droben
Auf der Alm, da gibt's koa Sünd: Von der Alpe ragt ein Haus
Auf dem schäb'sche Eisebahne
Auf der Lüneburger Heide
Auf, du junger Wandersmann
Auf einem Baum ein Kuckuck saß
Auf'm Wase graset d'Hase
Aus der Jugendzeit
Ave Maria zart
Bald gras i am Neckar
Befiehl du deine Wege
Behüt' dich Gott, es wär so schön gewesen: Das ist im Leben häßlich eingerichtet
Beim Kronenwirt
Bin ein fahrender Gesell
Bin i net a Bürschle
Brüder zu den festlichen Gelagen
Brüderlein fein
Bunt sind schon die Wälder
Das ist der Tag des Herrn
Das Lieben bringt groß Freud
Das Schiff streicht durch die Wellen
Das schönste Land der Welt
Das Wandern ist der Müllers Lust
Da streiten sich die Leut herum
Dat du min Leewsten büst
D' Bäure hot d'Katz verlore
Der hat vergeben
Der Jäger in dem grünen Wald
Der mächtigste König im Luftrevier
Der Mai ist gekommen
Der Mond ist aufgegangen
Der Pilger aus der Ferne
Der rote Sarafan: Näh nicht, liebes Mütterlein
Der Winter, der ist mit net z'wider
Der Winter ist vergangen
Des Jahres letzte Stunde
Des Sommers letzte Rose: Letzte Rose, wie magst du so einsam hier blühn
Deutschland, Deutschland, über alles
Die beste Zeit im Jahr ist mein
Die Blümelein sie schlafen
Die Ehre Gottes in der Natur: Die Himmel rühmen
Die güldne Sonne
Die güldene Sonne
Die Leineweber haben eine saubere Zunft
Die Lore am Tore: Von allen den Mädchen
Die Schwälbe ziehet fort
Die Sonn' erwacht
Die Uhr: Ich trage, wo ich gehe
Die Vogelhochzeit: Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Dort niedn in jenem Holze
Dort unten in der Mühle
Dort wo der Rhein
Drauß ist alles so prächtig
Drei Laub auf einer Linden
Drei Lilien
Dreimol oms Städele
Droba auf dr rauhe Alb
Droben im Oberland
Droben stehet die Kapelle
Drunten im Unterland
Drunten in der grünen Au
Du, du liegst mir im Herzen
Durchs Wiesetal gang i jetzt na
E bissel Lieb und e bissele Treu
Ei Mädchen vom Lande
Ein feste Burg ist unser Gott
Ein getreues Herze wissen
Ein Heller und ein Batzen
Ein Jäger aus Kurpfalz
Ein Jäger längs dem Weiher ging
Ein Männlein steht im Walde
Ein Schifflein sah ich fahren
Ein Tiroler wollte jagen
Eine Seefahrt, die ist lustig
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn
Es dunkelt schön in der Heide
Es, es, es und es
Es geht eine dunkle Wolk herein
Es ist bestimmt in Gottes Rat
Es ist ein Ros entsprungen
Es lebt der Schütze froh und frei
Es ritten drei Reiter
Es steht eine Lind in jenem Tal
Es steht eine Mühle im Schwarzwälder Tal
Es taget vor dem Walde
Es ar ein König in Thule
Es waren zwei Königskinder
Es wollt ein Jägerlein jagen
Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn
Es wollte sich einschleichen
Es zogen drei Burschen
Fahret hin
Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn
Flamme empor
Freiheit, die ich meine
Freude, schöner Götterfunken
Freut euch des Lebens
Früh, wenn die Hähne krähn
Gaudeamus igitur
Geh aus, mein Herz, und suche Freud
Gestern bei Mondenschein
Glück auf! Der Steiger kommt
Gold und Silber lieb ich sehr
Goldne Abendsonne
Gott ist gegenwärtig
Grad aus dem Wirthaus komm ich heraus
Großer Gott, wir loben dich
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Grüß Gott, du schöner Maien
Guten Abend, euch allen hier beisamm
Guten Abend, gut' Nacht
Guter Mond, du gehst so stille
Hab mein Wage vollgelade
Hab mir mein Weizen am Berg gesät
Hab oft im Kreise der Lieben
Hamburg ist ein schönes Städtchen
Harre, meine Seele
Heilge Nacht, o gieße du
Heiß ist die Liebe
Heißa Kathreinerle
Herbein, o ihr Gläubigen
Herzliebchen mein unterm Rebendach
Heut geht es an Bord
Heut ist ein freudenreicher Tag
Heut noch sind wir hier zu Haus
Heute wollen wir marschiern
Hier in des Abends traulich ernster Stille
Hoch vom Dachstein
Hört, ihr Herrn, und laßt euch sagen
Hohe Nacht der klaren Sterne
Horch was kommt von draußen rein
I wenn i Geld gnuag hätt
Ich bete an die Macht der Liebe
Ich bin der Bub vom Elstertal
Ich bin der Doktor Einsbart
Ich bin ein deutscher Knabe
Ich bin ein freier Wildbretschütz
Ich fahr dahin
Ich ging durch einen grasgrünen Wald
Ich hab die Nacht geträumet
Ich habe den Frühling gesehen
Ich hab mich ergeben
Ich hatt einen Kameraden
Ich hört ein Sichlein rauschen
Ich Schieß den Hirsch im wilden Forst
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
Ihren Schäfer zu erwarten
Ihr Kinderlein kommet
Im Frühtau zu Berge
Im grünen Wald, dort wo die Drossel singt
Im Krug zum grünen Kranze
Im Märzen der Bauer
Im schönsten Wiesengrunde
Im Wald im hellen Sonnenschein
Im Wald und auf der Heide
In einem kühlen Grunde
Inssbruck, ich muß dich lassen
Ja grün ist die Heide: Als ich gestern einsam ging
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Je höher der Kirchturm
Jesu, geh voran
Jesus, meine Zuversicht
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Jetzt gang i ans Brünnele
Jetzt kommen die lustigen Tage
Juchhei, dich muß ich haben
Kehr ich einst zur Heimat wieder
Kein Feuer, keine Kohle
Kein schöner Land in dieser Zeit
Keinen Tropfen im Becher mehr
Kennt ihr das Land in deutschen Gauen
Komm lieber Mai
Kommt a Vogel geflogen
Lang, lang ist's her: Sag mir das Wort
Laß doch der Jugend ihren Lauf
Leise, leise, fromme Weise
Leise rieselt der Schnee
Leise zieht durch mein Gemüt
Liebchen ade!
Lobe den Herren, den mächtigen König
Lobe den Herren, o meine Seele
Lustig ist das Zigeunerleben
Lustig ists Matrosenlebn
Mädle ruck, ruck, ruck
Maidle laß d'r was verzähle
Maria zu lieben
Meerstern, ich dich grüße
Mei Maidle hot e G'sichtle
Mei Mutter mag mi net
Mei Schätzle ist fei
Mein Herz ist im Hochland
Mein Mädel hat einen Rosenmund
Mir ist ein feins brauns Maidelein
Mir san halt die lustigen Hammerschmiedsgselln
Mir dem Pfeil, dem Bogen
Morgen, Kinder, wirds was geben
Morgen muß ich fort von hier
Morgen will mein Schatz abreisen
Muß i denn zum Städtele naus
Näh nicht, liebes Mütterlein
Näher, mein Gott, zu dir
Noch ist die blühende, goldene Zeit
Nun ade, du mein lieb Heimatland
Nun bricht aus allen Zweigen
Nun danket alle Gott
Nun danket all und bringet Ehr
Nun leb wohl, du kleine Gasse
Nun will der Lenz uns grüßen
Nun wollen wir singen das Abendlied
O alte Burschenherrlichkeit
O du fröhliche
O du lieber Augustin
O du schöner Westerwald
O schöne Zeit, o selge Zeit: Es war ein Sonntag hell und klar
O Schwarzwald, o Heimat
O Täler weit, o Höhen
O Tannenbaum
O Tannenbaum, du trägst ein grünen Zweig
O wie herbe ist das Scheiden
Preisend mit viel schönen Reden
Regiment sein Straßen zieht
Rosestock, Holderblüt
Rote Husaren
Rusla, wenn du meine wärst?
Sabinchen war ein Frauenzimmer
Sah ein Knab ein Röslein stehn
Sanctus: Heilig, heilig, heilig
Santa Lucia: Schon glänzt das Mondenlicht
Schäfer sag wo tust du weiden
Schäfers Sonntagslied
Schenkt man sich Rosen in Tirol
Schlezwig-Holstein, meerumschlungen
Schön ist die Jugend
Schön ist ein Zylinderhut
Schon die Abendglocken klangen
Schwarzbraun ist die Haselnuß
Schwesterline, wann gehn wir nach Haus
Seht, wie die Sonne dort sinket
Sie gleicht wohl einem Rosenstock
So leb denn wohl, du stilles Haus
Soll ich dir mein Liebchen nennen
So nimm denn meine Hände
Sonst spielt ich mit Szepter
So treiben wir den Winter aus
Stehn zwei Stern am hohen Himmel
Steig ich den Berh hinauf
Stille Nacht, heilige Nacht
Still ruht der See
Stimmt an mit hellem, hohem Klang
Tanz rüber, ranz nüber
Tief in dem Böhmerwald
Tirol, Tirol, du bist mein Heimatland
Tochter Zion, freue dich
Trariro, der Sommer, der ist do
Trinksprüche
Turner, auf zum Streite
Üb immer Treu und Redlichkeit
Und auf ama Büschele Haberstroh
Und in dem Schneegebirge
Und jetzt gang i ans Petersbrünnele
Verstohlen geht der Mond auf
Vespergesang: Horch, die Wellen tragen
Vögele im Tannenwald
Vom Himel hoch, da komm ich her
Von den Bergen rauscht ein Wasser
Von Luzern uf Weggis zu
Von meinen Bergen muß ich scheiden
Wach auf, du Handwerksgesell
Wach auf, mein's Herzens Schöne
Wach auf, wach auf, du deutsches land
Wachet auf, ruft uns die Stimme
Wahre Freundschaft soll nicht wanken
Waldeslust
Was hab ich denn meinem Feinsliebchen getan
Weißt du, wieviel Sternlein stehen
Wem Gott will rechte Gunst erweisen
Wenn alle Brünnlein fließen
Wenn des Sonntags früh
Wenn ich den Wandrer frage
Wenn ich ein Vöglein wär
Wenn wir marschieren
Wer hat dch, du schöner Wald
Wer jetzig Zeiten leben will
Wer nun den lieben Gott läßt walten
Wer recht in Freuden wandern will
Westfalenlied: Ihr mögt den Rhein, den stolzen
Widele, wedele
Wie die Blümlein draußen zittern
Wiegenlied: Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Wie groß ist des Allmächtgen Güte
Wie lieblich schallt
Wie mein Anherl zwanzig Jahr
Wie's daheim war
Wie schön blüht uns der Maien
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Winter, ade!
Wir sind zwei Musikanten
Wir treten zum Beten
Wir winden dir den Jungfernkranz
Wo e kleins Hüttle steht
Wohlan, die Zeit ist kommen (erste Weise)
Wohlan, die Zeit ist kommen (zweite Weise)
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Wohlauf, noch getrunken
Zillertal, du bist mei Freud
Z'Lauterbach hab i mein Strumpf verlorn
Zum Tanze, da geht ein Mädel
Zuvor so laßt uns grüßen
Zwei Sternderl am Himmel
Zwischen Berg und tiefem, teiefem Tal
KANONS:
Die liebe Maienzeit
Froh zu sein bedarf es wenig
Es tönen die Lieder
Wenn der Frühling kommt
Heut ist ein Fest bei den Fröschen
Trara, das tönt wie Jagdgesang
Glücklich blühe unser Land
Viva, viva la Musica!
Es schlägt eine Nachtigall
Eines schickt sich nicht für alle
Bim, bam, bim, bam
Tausend Künste kann der Teufel
Ehre sei Gott in der Höhe
Singet dem Herrn





Wyszukiwarka






Strona g³ówna

Centrum Dystrybucji Nut nuty.pl
FRAZA s.c., ul. £u¿ycka 28a, 51-111 Wroc³aw
tel./fax (071) 325-82-11, tel. 372-66-68
Copyright 1997 - 2014 Fraza s.c., Wroc³aw, Poland