•Centrum Dystrybucji Nut•
System sklepów muzycznych
  

poka¿ koszyk
Pomoc  Podrêczniki  Utwory okoliczno¶ciowe  Nuty na instrumenty klawiszowe  Nuty na instrumenty strunowe  Nuty na instrumenty dête drewniane i dête blaszane  Nuty na instrumenty perkusyjne  Nuty na g³osy solowe i chóry  ¦piewniki turystyczne, biesiadne i rockowe  Ksi±¿ki  Nuty na orkiestrê  Nuty na zespo³y kameralne oraz rockowe  Inne 
Indeks autorów |  Wyszukiwarka |  Mapa serwisu 

Allen Gott in der Höh sei Ehr

Dostêpne opracowania:

fortepian solo (dodatkowo zawiera teksty) (1)
g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (sopran lub mezzosopran lub tenor) i fortepian (2)
g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (wysoki lub ¶redni) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (wysoki lub ¶redni) i fortepian (organy) (1)
g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian (1)
ksi±¿ka (1)
linia melodyczna (klucz wiolinowy) + teksty (1)

Allen Gott in der Höh sei Ehr znajdziesz w 10 publikacjach wymienionych poni¿ej:


Ok³adka: Rilling Helmuth, Bach Johann Sebastian, Johann Sebastian Bach, St. Matthew Passion, Introduction and Instructions for Study

cena 100,95 z³.


nuty.pl

Rilling Helmuth, Bach Johann Sebastian
Johann Sebastian Bach, St. Matthew Passion, Introduction and Instructions for Study

polski Johann Sebastian Bach, Pasja wed³ug ¶w. Mateusza, Wprowadzenie i wskazówki wykonawcze
angielski Johann Sebastian Bach, St. Matthew Passion, Introduction and Instructions for Study
niemiecki Johann Sebastian Bach, Matthäus-Passion, Einführung und Studieneinleitung


Ilo¶æ stron:92
Format:230 x 305
Opracowanie na:ksi±¿ka
Rodzaj produktu:ksi±¿ka
Wersja jêzykowa:wstêpu: angielska
t³umaczenia: angielska
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Nafziger Kenneth
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL068532

"Pasja wed³ug ¶w. Mateusza" jest jedn± z dwóch pasji Bacha, które zachowa³y siê w ca³o¶ci. Powsta³a ona w pó¼nym okresie jego twórczo¶ci, gdy kompozytor by³ kantorem w ko¶ciele ¶w. Tomasza w Lipsku. Pierwsze wykonanie "Pasji wed³ug ¶w. Mateusza" mia³o miejsce w Wielki Pi±tek 15 kwietnia 1729 roku. Ten monumentalny, z³o¿ony z 24 scen, utwór stawia wspó³czesnych dyrygentów oraz instrumentalistów wobec wielu ró¿norodnych problemów wykonawczych. Publikacja "Johann Sebastian Bach, St. Matthew Passion, Introduction and Instructions for Study" Helmutha Rilinga jest skierowana szczególnie do dyrygentów. Zawiera ona wiele przydatnych wskazówek (m. in. odno¶nie artykulacji, tempa, dynamiki, frazowania) w odniesieniu do ka¿dej ze scen pasji. Zawarty jest w niej tak¿e opis pierwszych wykonañ tej kompozycji w czasach wspó³czesnych Bachowi.

The technical and interpretive analyses of the "Passion According to Saint Matthew" which are found in this volume offer a new, exciting, and thoroughly logical approach to solving the intricate problems presented by Bach's masterpiece. For a modern performance of the St. Matthews Passion, the knowledge of performancew practice in Bach's time must be presupposed. The modern conductor must become familiar with special performance characteristics of the situation in which Bach foud himself at the Thimaskirche in Leipzig from 1723 to 1750.The St. Matthew Passion was written for the Good Friday afternoon service in 1729.

Spis tre¶ci:

Preface
Presuppositions
Sources
Performance materials
Performance practise in Bach's time
Fundamental considerations for interpretation
Nature of the forces to be used
Number of forces
Chorus primus and Chorus secundus
Arrangement of forces
Shortening of the work
Performance of the work in translation
Fundamental components of interpretation
The interpretation of individual movements
Chorus: Kommt, iht Töcher, helft mir klagen
Recitative: Da Jesus diese Rede vollendet hatte
Chorale: Herzliebster Jesu
Recitative: Da versammelten sich die Hohenpriester
chorus: Ja nicht auf das Fest
Recitative: Da nun Jesus war zu Bethanien
Chorus: Wozu dienet dieser Unrat
Recitative: Da das Jesus merkete
Recitative: Du lieber Heiland du
Aria: Buß und Reu
Recitative: Da ging hin der Zwölfen einer
Aria : Blute nur, di liebes Herz
Recitative: am erten Tage der süßen Brot
Recitative: Wo willst du, daß wir dir bereiten

Recitative and Chorus: Er sprach: Gehet hin in die Stadt

Chorale: Ich bin's, ich sollte büßen

Recitative: Er antwortete und sprach: Der mit der Hand mit mir in die Süssel tauchet

Recitative: Wiewohl mein Herz in Tänen schwimmt

Aria: Ich will dor mein Herze schenken

Recitative: Und da sie den Logesang gesprochen hatten

Chorale: Erkenne mich, mein Hüter

Recitative: Petrus aber antwortete

Chorale:Ich will hier bei dir stehen

Recitative: Da kam Jesus mit ihnen
Recitative with chorus: O Schmerz, hier zittet das gequälte Herz

Aria with Chorus: Ich will bei meinem Jesu wachen

Recitative: Und ging hin ein wenig

Recitaive: Der Heiland fällt vor seinem Vater nieder

Aria: Gerne will ich mich bequemen

Recitative: Und er kam zu seinen Jüngern

Chorale: Was mein Gott will

Recitative: Und er kam und fand sie aber schlafend

Due with Chorus: So ist mein Jesus nin gefangen

Chorus: Sind Blitze, sind Donner in Wolken verschwunden

Recitative: Und siehe , einer aus denen, die mit Jesu waren

Chorale: O Mensch, bewein dein Sünde groß

Aria with Chorus: Ach, nun ist mein Jesus hin

Recitative: Dei aber Jesum gegriffen hatten

chorale: Mit hat die Welt trüglich gericht't

Recitative: Und wiewihl viel falsche Zeugen herzutraten

Recitative: Mein Jesu schweigt

Aria: Geduld, wenn mich false Zungen stechen

Recitative and Chorus: Und der Hohepriester antwortete

Recitative and Chorus: Da speiten sie aus

Chorale: Wer hat dich so geschlagen

Recitative and Chorus Petrus aber saß draußen im Palast

Recitative: Da hub er an sich zu verfluchen

Aria: Erbarme dich

Chorale: Bin ich gleich von dir gewichen

Recitative and Chorus: Des Morgens aber hielten alle Hohenpriester

Recitative: Und er warf die Silberlinge

Aria: Gebt mir meinem Jesum wieder

Recitative: Sie hielten aber einen Rat

Chorale: Befiehl du deine Wege

Recitative and Chorus: Auf das Fest aber

Chorale: Wie wunderbarlich ist doch diese Strafe

Recitative: Der Landpfelger sagte: Was hat er denn Übels getan

Recitative: Er hat uns allen wohlgetan

Aria: Aus Liebe will mein heoland sterben

Recitative and Chorus: Sie schreien aber noch mehr

Recitative: Erbarm es Gott

Aria: Können Tränen meiner Wangen

Recitative and Chorus: Da nahmen die Kriegsknechte des Landpflegers

Chorale: O haupt voll Blut un Wunden

Recitative: Und da sie ihn verspottet hatten

Recitative: Ja, freilich will in uns das Fleisch und Blut

Aria: Komm, süßes Kreuz
Recitative and Chorus: Und da sie an die Stätte kamen, mit Nemen Golgatha

Recitative: Desgleichen schmäheten ihn auch die Mörder

Recitative: Ach, Golgatha

Aria with Chorus: Sehet, Jesus hat die hand

Recitative and Chorus: Und von der sechsten Strunde an

Chorale: Wenn ich einmal soll scheiden

Recitative and Chorus: Und sie da, der Vorhang im Tempel zerriß

Recitative: Am Abend, da es kühle war

Aria: Mache dich, meine Herze, rein

Recitative and Chorus: Und Joseph nahm den Leib

Recitative and Chorus: Nun ist der Herr zur Ruh gebracht

Chorale: Wir setzen uns mit Tränen nieder

The work of the rehersals

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 7

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 7

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 7
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 7
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 7
francuski Chants pour voix et piano, vol. 7


Ilo¶æ stron:124
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub mezzosopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor lub G³os wokalny solowy - Mezzosopran
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076249
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Franz Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej). Siódmy zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera 51 wybranych kompozycji Franza Schuberta na wysoki g³os wokalny oraz fortepian. S± to utwory do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Schiller, Mayrhofer, Hofmann oraz Schlegel. W zbiorze znajduje siê równie¿ jeden melodram na g³os recytuj±cy i fortepian pt. "Abschied von der Erde".


Lista utworów:
Schweizerlied: Uf'm Bergli bin i g'sässe F-Dur D 559 (Schubert Franz)
Hin und wieder fliegen Pfeile F-Dur -Ariette der Lucinde- (Text aus "Claudine von Villa Bella" von Goethe) (Schubert Franz)
An den Frühling: WIllkommen, schöner Jüngling! A-Dur D 587 (Schubert Franz)
Lieb Minna: Schwüler Hauch weht mir herüber f-Moll D 222 (Schubert Franz)
Abendlied: Der Mond ist aufgegangen B-Dur D 499 (Schubert Franz)
Bei dem Grabe meines Vaters: Friede sei um diesen Grabstein Es-Dur D 496 (Schubert Franz)
An mein Klavier: Sanftes Klavier, sanftes Klavier A-Dur D 342 (Schubert Franz)
Trauer der Liebe: Wo die Taub' in stillen Buchen As-Dur D 465 (Schubert Franz)
Ida's Nachtgesang. Vernimm es Nacht B-Dur D 227 (Schubert Franz)
Furcht der Geliebten: Cidli, du weinest As-Dur D 285 (Schubert Franz)
Pflicht und Liebe: Du, der ewig um mich trauert c-Moll D 467 (Schubert Franz)
Abschied: Über die Berge zieht ihr fort G-Dur D 475 -nach eine Wallfahrtmelodie- (Schubert Franz)
Der Entfernten: Wohl denk' ich allenthalben Es-Dur D 350 (Schubert Franz)
Am See: Sitz' ich im Gras am glatten See g-Moll D 124 (Schubert Franz)
Blanka (Das Mädchen): Wenn mich einsam Lüfte fächeln A-Dur D 631 (Schubert Franz)
Geheimniss: Sag an, wer lehrt dich Lieder B-Dur D 491 (Schubert Franz)
An den Mond: Füllesst wieder Busch und Thal As-Dur D 296 (Schubert Franz)
An die Entfernte: So hab' ich wirklich dich verloren G-Dur D 765 (Schubert Franz)
Der Jüngling und der Tod cis-Moll D 545 (Schubert Franz)
Lebensmuth: Frühlicher Lebensmuth B-Dur D 937 (Schubert Franz)
Hoffnung. Schaff', das Tagwerk meine Hände F-Dur D 295 (Schubert Franz)
Das Heimweh: Oft in einsam stillen Stunden F-Dur D 465 (Schubert Franz)
Liebe schwärmt auf allen Wegen C-Dur -Ariette der Claudine- (Text aus "Claudine von Villa Bella" von Goethe) (Schubert Franz)
Der Strom: Mein Leben wälzt sich murrend fort d-Moll D 565 (Schubert Franz)
Trinklied: Ihr Freunde und du goldner Wein! G-Dur D 183 (Schubert Franz)
Die Einsiedelei: Es rieselt, klar und wehend a-Moll D 563 (Schubert Franz)
Nachtviolen: Nachtviolen, Nachtviolen! C-Dur D 752 (Schubert Franz)
Seligkeit: Freuden sonder Zahl E-Dur D 433 (Schubert Franz)
Gott im Frühling: In seinem schimmernden Gewand E-Dur D 448 (Schubert Franz)
Liebhaber in allen Gestalten: Ich wollt' ich wär ein Fisch A-Dur D 558 (Schubert Franz)
Die Liebesgötter: Cypris, meiner Phyllis gleich C-Dur D 446 (Schubert Franz)
Blumenlied: Es ist ein halbes Himmelreich E-Dur D 431 (Schubert Franz)
Der Schatzgräber. Arm am Beutel, krank im Herzen d-Moll D 265 (Schubert Franz)
Der Gott und die Bajadere: Mahadöh, der Herr der Erde Es-Dur D 254 (Schubert Franz)
An die Geliebte: O dass ich dir vom stillen Auge G-Dur D 303 (Schubert Franz)
Das Mädchen aus der Fremde: In einem Thal F-Dur D 252 (Schubert Franz)
Abschied von der Erde: Leb' wohl, du schöne Erde! F-Dur D 829 -Melodram- (Schubert Franz)
Die Wehmut: Mit leisen Harfentönen F-Dur D 404 (Schubert Franz)
Was belebt die schöne Welt? D-Dur (Text aus Hofmanns "Die Zauberharfe") (Schubert Franz)
Punschlied: Auf der Berge freien Höhen B-Dur D 253 -auch 2-stimmig ohne Klavierbegleitung zu singen- (Schubert Franz)
Minnelied: Holder klingt der Vogelsang E-Dur D 429 (Schubert Franz)
Die Gebüsche: Es wehet kühl G-Dur D 646 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache: An der Quelle saß der Knabe f-Moll D 192 (Schubert Franz)
Tief im Getümmel der Schlacht d-Moll -Arie aus: Alfonso und Estrella D 732 (Oper in 3 Akten)- (Schubert Franz)
Abschied von der Harfe: Noch einmal tön', o Harfe e-Moll D 406 (Schubert Franz)
Freude der Kinderjahre: Freude, die im frühen Lenze A-Dur D 455 (Schubert Franz)
Naturgenuss: Im Abendschimmer wallt der Quell B-Dur D 188 (Schubert Franz)
Daphne am Bach: Ich hab' ein Bächlein funden D-Dur D 411 (Schubert Franz)
Nachtgesang: Tiefe Feier schauert um die Welt Es-Dur D 314 (Schubert Franz)
Frühlingslied: Die Luft ist blau G-Dur D 398 (Schubert Franz)
Trost: NImmer lange weil' ich hier E-Dur D 523 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schumann Robert, Songs for Voice and Piano, Vol. 3

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schumann Robert
Songs for Voice and Piano, Vol. 3

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 3
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 3
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 3


Ilo¶æ stron:220
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (wysoki lub ¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Sopran lub G³os wokalny solowy - Tenor lub G³os wokalny solowy - Baryton lub G³os wokalny solowy - Alt
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076258
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)

Niniejsza publikacja to trzeci zeszyt "Pie¶ni" Roberta Schumanna (1810 - 1856) - niemieckiego pianisty i kompozytora tworz±cego w okresie romantyzmu. Podstaw± jego twórczo¶ci, poza muzyk± fortepianow±, by³y pie¶ni na g³os i fortepian. To w³a¶nie w liryce wokalnej, ³±cz±cej w ¶cis³y zwi±zek muzykê z poezj±, Schumann móg³ w pe³ni wyraziæ swoje uczucia. Publikacja zawiera wybór kompozycji na g³os solowy i fortepian pochodz±cych z ró¿nych opusów. W zbiorze znajduj± siê m. in. pie¶ni z op. 98a, op. 104 oraz op. 135. Jedynie dziewiêæ, spo¶ród osiemdziesiêciu dwóch pie¶ni (w tym m. in. pie¶ni z op. 117), zosta³o zapisanych w kluczu basowym. Wszystkie pozosta³e kompozycje posiadaj± zapis w kluczu wiolinowym.


Lista utworów:
Gebet: O Gott, mein Gebieter op. 135 nr 5 (Schumann Robert)
Die Hütte: Im Wald, in grüner Runde op. 119 nr 1 (Schumann Robert)
Es leuchtet meine Liebe: Es leuchtet meine Liebe op. 127 nr 3 (Schumann Robert)
Sängers Trost: Weint auch einst kein Liebchen op. 127 nr 1 (Schumann Robert)
Frühlingslust: Nun stehen dieRosen in Blüte op. 125 nr 5 (Schumann Robert)
Frühlingslied: Das Körnlein springt op. 125 nr 4 (Schumann Robert)
Jung Volkers Lied: Und die mich trug im Mutterarm op. 125 nr 3 (Schumann Robert)
Husarenabzug: Aus dem dunklen Tor wallt op. 125 nr 2 (Schumann Robert)
Die Meerfee: Helle Silberglöckchen klingen op. 125 nr 1 (Schumann Robert)
O wie lieblich ist das Mädchen: O wie lieblich ist das Mädchen op. 138 nr 3 (Schumann Robert)
Warnung: Es geht der Tag zur Neige op. 119 nr 2 (Schumann Robert)
Tief im Herzen trag ich Pein: Tief im Herzen trag ich Pein op. 138 nr 2 (Schumann Robert)
Da liegt der Feinde gestreckte Schar: Da liegt der Feinde gestreckte Schar op. 117 nr 4 (Schumann Robert)
Den grünen Zeigern: Den grünen Zeigern, den roten Wangen op. 117 nr 3 (Schumann Robert)
Abschied von Frankreich: Ich zieh dahin, dahin! op. 135 nr 1 (Schumann Robert)
Nach der Geburt ihres Sohnes: Herr Jesu Christ, den sie gekrönt op. 135 nr 2 (Schumann Robert)
An die Königin Elisaabeth: Nur ein Gedanke, der mich freundlich quält op. 135 nr 3 (Schumann Robert)
Abschied von der Welt: WAs nützt die mir noch zugemessne Zeit? op. 135 nr 4 (Schumann Robert)
Abschied vom Walde: Nun scheidet vom sterblichen Walde op. 89 nr 4 (Schumann Robert)
Der Bräutigam und die Birke: Birke, Birke, des Waldes Zier op. 119 nr 3 (Schumann Robert)
Die letzten Blumen starben: Die letzten Blumen starben, längst sank op. 104 nr 6 (Schumann Robert)
Heimliches Verschwinden: Nachts zu unbekannter Stunde op. 89 nr 2 (Schumann Robert)
Heiß mich nicht reden: Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen op. 98a nr 5 (Schumann Robert)
Wer sich der Einsamkeit ergibt: Wer sich der Einsamkeit ergibt, ach! op. 98a nr 6 (Schumann Robert)
Singet nicht in Trauertönen: Singet nicht in Trauertönen von der Einsamkeit op. 98a nr 7 (Schumann Robert)
An die Türen will ich schleichen: An die Türen will ich schleichen op. 98a nr 8 (Schumann Robert)
So laßt mich scheinen, bis ich werde: So laßt mich scheinen, bis ich werde op. 98a Nr. 9 op. 98a nr 9 (Schumann Robert)
Meine Töne still und heiter: Meine Töne still und heiter, zu der Liebsten op. 101 nr 1 (Schumann Robert)
Liebster, deine Worte stehlen: Liebster, deine Worte stehlen aus dem Busen op. 101 nr 2 (Schumann Robert)
Mein schöner Stern: Mein schöner Stern, ich bitte dich op. 101 nr 4 (Schumann Robert)
O Freund, mein Schirm, mein Schutz: O Freund, mein Schirm, mein Schutz! o Freund op. 101 nr 6 (Schumann Robert)
Mond, meiner Seele Liebling: Mond, meiner Seele Liebling, wie schaust op. 104 nr 1 (Schumann Robert)
Viel Glück zur Reise, Schwalben: Viel Glück zur Reise, Schwalben! ihr eilt op. 104 nr 2 (Schumann Robert)
Du nennst mich armes Mädchen: Du nennst mich armes Mädchen; du irrst op. 104 nr 3 (Schumann Robert)
Nur wer die Sehnsucht kennt: Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß op. 98a nr 3 (Schumann Robert)
Die Fensterscheibe: Die Fenster klär ich zum Feiertag op. 107 nr 2 (Schumann Robert)
Mein altes Roß: Mein altes Roß, mein Spielgenoß op. 127 nr 4 (Schumann Robert)
Der leidige Frieden: Der leidige Frieden hat lange gewährt op. 117 nr 2 (Schumann Robert)
Der Husar, trara: Der Husar, trara! was ist die Gefahr? op. 117 nr 1 (Schumann Robert)
Abendlied: Es ist so still geworden op. 107 nr 6 (Schumann Robert)
Im Wald: Ich zieh so allein in den Wald hinein! op. 107 nr 5 (Schumann Robert)
Der Zeisig: Wir sind ja, Kind, im Maie op. 104 nr 4 (Schumann Robert)
Der Gärtner: Auf ihrem Leibrößlein op. 107 nr 3 (Schumann Robert)
Reich mir die Hand, o Wolke: Reich mir die Hand, o Wolke, heb mich op. 104 nr 5 (Schumann Robert)
Herzeleid: Die Weiden lassen matt die Zweige hangen op. 107 nr 1 (Schumann Robert)
Schlußlied des Narren: Und als ich ein winzig Bübchen war op. 127 nr 5 (Schumann Robert)
Soldatenlied: Ein scheckiges Pferd, ein blankes Gewehr (Schumann Robert)
Mein Wagen rollet langsam: Mein Wagen rollet langsam durch lustiges Waldesgrün op. 142 nr 4 (Schumann Robert)
Gekämpft hat meine Barke: Gekämpft hat meine Barke mit der erzürnten Flut op. 104 nr 7 (Schumann Robert)
Ballade des Harfners: Was hör ich draußen vor dem Tor op. 98a nr 2 (Schumann Robert)
Die Spinnerin: Auf dem Dorf in den Spinnstuben op. 107 nr 4 (Schumann Robert)
Meine Rose: Dem holden Lenzgeschmeide op. 90 nr 2 (Schumann Robert)
Hoch, hoch sind die Berge: Hoch, hoch sind die Berge op. 138 nr 8 (Schumann Robert)
Provenzalisches Lied: In den Talen der Provence op. 139 nr 4 (Schumann Robert)
Ballade: In der hohen Hall op. 139 nr 7 (Schumann Robert)
Trost im Gesang: Der Wandrer, dem verschwunden op. 141 nr 1 (Schumann Robert)
Lehn' deine Wang': Lehn' deine Wang' an meine Wang' op. 142 nr 2 (Schumann Robert)
Mädchen-Schwermut: Kleine tropfen, seid iht Tränen op. 142 nr 3 (Schumann Robert)
Resignation: Lieben, von ganzer Seele lieben op. 83 nr 1 (Schumann Robert)
Die Blume der Ergebung: Ich bin die Blum im Garten op. 83 nr 2 (Schumann Robert)
Der Einsiedler: Komm, Trost der Welt, du stille Nacht! op. 83 nr 3 (Schumann Robert)
Der Handschuh: Vor seinem Löwengarten op. 87 (Schumann Robert)
Es stürmet am Abendhimmel: Es stürmet am Abendhimmel op. 89 nr 1 (Schumann Robert)
Herbstlied: Durch die Tannen und die Linden op. 89 nr 3 (Schumann Robert)
Ins Freie: Mir ist's so eng allüberall! op. 89 nr 5 (Schumann Robert)
Wer nie sein Brot mit Tränen aß: Wer nie sein Brot mit Tränen aß op. 98a nr 4 (Schumann Robert)
Die Tochter Jephthas: Da die Heimat, o Vater op. 95 nr 1 (Schumann Robert)
Himmel und Erde: Wie der Bäume kühne Wipfel op. 96 nr 5 (Schumann Robert)
Gesungen: Hört ihr im Laube des Regens starke Schläge op. 96 nr 4 (Schumann Robert)
Ihre Stimme: Laß tief in mir mich lesen op. 96 nr 3 (Schumann Robert)
Schneeglöckchen: Die Sonne sah die Erden an op. 96 nr 2 (Schumann Robert)
Nachtlied: Über allen Gipfeln ist Ruh op. 96 nr 1 (Schumann Robert)
Röselein, Röselein: Röselein, Röselein, müssen denn Dornen sein? op. 89 nr 6 (Schumann Robert)
An den Mond: Schlafloser Sonne melancholscher Stern op. 95 nr 2 (Schumann Robert)
Lied eines Schmiedes: Fein Rößlein, ich beschlage dich op. 90 nr 1 (Schumann Robert)
Requiem: Ruh von schmerzensreichen Mühen op. 90 nr 7 (Schumann Robert)
Der schwere Abend: Die dunklen Wolken hingen op. 90 nr 6 (Schumann Robert)
Einsamkeit: Wild verwachsne dunkle Fichten op. 90 nr 5 (Schumann Robert)
Die Sennin: Schöne Sennin, noch einmal op. 90 nr 4 (Schumann Robert)
Kommen und Scheiden: So oft sie kam op. 90 nr 3 (Schumann Robert)
Weh, wie zornig ist das Mädchen op. 138 nr 7 (Schumann Robert)
Dem Helden: Dein Tag ist aus op. 95 nr 3 (Schumann Robert)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 4

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 4

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 4
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 4
niemiecki Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung, Band 4


Ilo¶æ stron:236
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub mezzosopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor lub G³os wokalny solowy - Mezzosopran
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076502
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Franz Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Czwarty zeszyt "Pie¶ni" to zbiór sze¶ædziesiêciu dwóch wybranych utworów na g³os wokalny oraz fortepian Franza Schuberta. Zawarte s± w nim kompozycje do s³ów ró¿nych poetów, m. in. Goethego, Mayrhofera, de Harolda, Seifla oraz Baumberga. Wszystkie pie¶ni, zamieszczone w prezentowanym wydaniu, posiadaj± oryginalne tonacje nadane przez kompozytora.


Lista utworów:
Der Wanderer, "Wie deutlich des Mondes Licht zu mir spricht" D-Dur D 649 (Februar 1819) op. 65 nr 2 (Schubert Franz)
Die Männer sind méchant!, "Du sagtest mir es Mutter" a-Moll D 866 (Sommer 1828) -aus: Vier Refrainlieder op. 95 nr 3 (Schubert Franz)
Der Unglückliche, "Die Nacht bricht an" h-Moll D 713 (Januar 1821) op. 87 nr 1 (Schubert Franz)
Lied der Anne Lyle, "Wärst du bei mir im Lebenstal" c-Moll D 830 (Anfang 1825) op. 85 nr 1 (Schubert Franz)
An die Laute, "Leiser, leiser, kleine Laute" D-Dur D 905 (Januar 1827) op. 81 nr 2 (Schubert Franz)
Der Wanderer an den Mond, "Ich auf der Erd', am Himmel du" g-Moll D 870 (1826) op. 80 nr 1 (Schubert Franz)
Trinklied, "Brüder! unser Erdenwallen" C-Dur D 148 (Februar 1815) op. 131 nr 2 (Schubert Franz)
[Die] Hoffnung, "Es reden und träumen die Menschen" B-Dur D 637 (ca. 1819) op. 87 nr 2 (Schubert Franz)
Der Musensohn, "Durch Feld und Wald zu schweifen" G-Dur D 764 (Anfang Dezember 1822) op. 92 nr 1 (Schubert Franz)
Das Lied im Grünen, "In's Grüne, in's Grüne, da lockt uns der Frühling" A-Dur D 917 (Juni 1827) op. 115 nr 1 (Schubert Franz)
Die Unterscheidung, "Die Mutter hat mich jüngst gescholten" G-Dur D 866 (Sommer 1828) -aus: Vier Refrainlieder op. 95 nr 1 (Schubert Franz)
Todesmusik, "In des Todes Feierstunde" Ges-Dur D 758 (September 1822) op. 108 nr 2 (Schubert Franz)
Irdisches Glück, "So mancher sieht mit finstrer Miene" d-Moll D 866 (Sommer 1828) -aus: Vier Refrainlieder op. 95 nr 4 (Schubert Franz)
An die Nachtigall, "Er liegt und schläft an meinem Herzen" G-Dur D 497 (November 1816) op. 98 nr 1 (Schubert Franz)
Iphigenia, "Blüht denn hier an Tauris Strande" F-Dur D 573 (Juli 1817) op. 98 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Die Scheibe friert, der Wind ist rauh" d-Moll D 879 (März 1826) op. 105 nr 4 (Schubert Franz)
Heimliches Lieben, "O du, wenn deine Lippen mich berühren" B-Dur D 922 (Graz, September 1827) op. 106 nr 1 (Schubert Franz)
Vor meiner Wiege, "Das also, das ist der enge Schrein" h-Moll D 927 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 3 (Schubert Franz)
Gesang der Norna, "Mich führt mein Weg wohl meilenlang" f-Moll D 831 (Anfang 1825) op. 85 nr 2 (Schubert Franz)
Geistes Gruß, "Hoch auf dem alten Turme" E-Dur D 142 (1815 oder 1816) op. 92 nr 3 (Schubert Franz)
An die Sonne, "Sinke, liebe Sonne, sinke!" Es-Dur D 270 (25. August 1815) op. 118 nr 5 (Schubert Franz)
Hektors Abschied, "Will sich Hektor ewig von mir wenden" f-Moll D 312 (19. Oktober 1815) op. 58 nr 1 (Schubert Franz)
Elysium, "Vorüber die stöhnende Klage!" E-Dur D 584 (September 1817) (Schubert Franz)
Der Tod Oskars, "Warum öffnest du wieder, Erzeugter von Alpin" c-Moll D 375 (Februar 1816) (Schubert Franz)
Das Mädchen von Inistore, "Mädchen Inistores, weit auf dem Felsen der stürmischen Winde" c-Moll D 281 (September 1815) (Schubert Franz)
Ossians Lied nach dem Falle Nathos, "Beugt euch aus euren Wolken nieder" E-Dur D 278 (1815) (Schubert Franz)
Shilric und Vinvela, "Mein Geliebter ist ein Sohn des Hügels" B-Dur D 293 (20. September 1815) (Schubert Franz)
Lodas Gespenst, "Der bleiche, kalte Mond erhob sich im Osten" g-Moll D 150 (17. Januar 1816) (Schubert Franz)
Cronnan, "Ich sitz' bei der moosigen Quelle" c-Moll D 282 (5. September 1815) (Schubert Franz)
Die Nacht, "Die Nacht ist dumpfig und finster" g-Moll D 534 (Februar 1817) (Schubert Franz)
Klaglied, "Meine Ruh' ist dahin" g-Moll D 23 (1812) op. 131 nr 3 (Schubert Franz)
Ballade, "Ein Fräulein schaut vom hohen Turm" g-Moll D 134 (1815) op. 126 (Schubert Franz)
Die Spinnerin, "Als ich still und ruhig spann" h-Moll 247 (August 1815) op. 118 nr 6 (Schubert Franz)
[Erinnerung] Die Erscheinung, "Ich lag auf grünen Matten" E-Dur D 229 (7. Juli 1815) op. 108 nr 3 (Schubert Franz)
Lob des Tokayers, "O köstlicher Tokayer, du königlicher Wein" B-DurD 248 (August 1815) op. 118 nr 4 (Schubert Franz)
Tischlied, "Mich ergreift, ich weiß nicht wie, himmlisches Behagen" C-Dur D 234 (15. Juli 1815) op. 118 nr 3 (Schubert Franz)
Der Abend, "Der Abend blüht, Temora glüht" H-Dur D 221 (15. Juli 1815) op. 118 nr 2 (Schubert Franz)
Geist der Liebe, "Wer bist du, Geist der Liebe" E-Dur D 233 (15. Juli 1815) op. 118 nr 1 (Schubert Franz)
Wonne der Wehmut, "Trocknet nicht, trocknet nicht, Tränen der ewigen Liebe" c-Moll D 260 (20. August 1815) op. 115 nr 2 (Schubert Franz)
Die vier Weltalter, "Wohl perlet im Glase der purpurne Wein" G-Dur D 391 (März 1816) op. 111 nr 3 (Schubert Franz)
Lebensmelodien, "Auf den Wassern wohnt mein stilles Leben" G-Dur D 395 (März 1816) op. 111 nr 2 (Schubert Franz)
An die Freude, "Freude, schöner Götterfunken" E-Dur D 189 (Mai 1815) op. 111 nr 1 (Schubert Franz)
An eine Quelle, "Du kleine grünumwachs'ne Quelle" A-Dur D 530 (Februar 1817) op. 109 nr 3 (Schubert Franz)
Genügsamkeit, "Dort raget ein Berg aus den Wolken her" cis-Moll D 143 (1815) op. 109 nr 2 (Schubert Franz)
Am Bach im Frühlinge, "Du brachst sie nun, die kalte Rinde" Des-Dur D 361 (1816) op. 109 nr 1 (Schubert Franz)
Der Mondabend, "Rein und freundliche lacht der Himmel" A-Dur D 141 (1815) op. 131 nr 1 (Schubert Franz)
Hänflings Liebeswerbung, "Ahidi! ich liebe" A-Dur D 552 (April 1817) op. 20 nr 3 (Schubert Franz)
Sprache der Liebe, "Laß dich mit gelinden Schlägen rühren" E-Dur D 410 (April 1816) op. 115 nr 3 (Schubert Franz)
Der Schmetterling, "Wie soll ich nicht tanzen?" F-Dur D 633 (zwischen 1819 und 1823) op. 57 nr 1 (Schubert Franz)
Antigone und Oedip, "Ihr hohen Himmlischen, erhöret der Tochter herzentströmtes Flehen" C-Dur D 542 (März 1817) op. 6 nr 2 (Schubert Franz)
Die Berge, "Sieht uns der Blick gehoben" G-Dur op. 57 Nr. 2 D 634 (zwischen 1819 und 1823) (Originaltonart, Tonumfang b - g'') op. 57 nr 2 (Schubert Franz)
Der Flug der Zeit, "Es floh die Zeit im Wirbelfluge" A-Dur D 515 (1817 ?) op. 7 nr 2 (Schubert Franz)
Auf der Donau, "Auf der Wellen Spiegel schwimmt der Kahn" Es-Dur D 553 (April 1817) op. 21 nr 1 (Schubert Franz)
Wie Ulfru fischt, "Die Angel zuckt, die Rute bebt" d-MollD 525 (Januar 1817) op. 21 nr 3 (Schubert Franz)
Selige Welt, "Ich treibe auf des Lebens Meer" As-Dur op. 23 Nr. 2 D 743 (Herbst 1822) (Originaltonart, Tonumfang h - es'') op. 23 nr 2 (Schubert Franz)
Schwanengesang, "Wie klag' ich's aus, das Sterbegefühl" As-Dur D 744 (Herbst 1822) op. 23 nr 3 (Schubert Franz)
Schatzgräbers Begehr, "In tiefster Erde ruht ein alt Gesetz" d-Moll D 761 (November 1822) op. 23 nr 4 (Schubert Franz)
Der Pilgrim, "Noch in meines Lebens Lenze" D-Dur D 794 (Mai 1823) op. 37 nr 1 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Willst du nicht das Lämmlein hüten" C-Dur 588 (Oktober 1817) op. 37 nr 2 (Schubert Franz)
Der Liedler, "Gib, Schwester, mir die Harf' herab" a-Moll D 209 (Januar 1815) op. 38 (Schubert Franz)
An die untergehende Sonne, "Sonne, du sinkst! sink' in Frieden, o Sonne" Es-Dur D 457 (Mai 1817) op. 44 (Schubert Franz)
Die abgeblühte Linde, "Wirst du halten, was du schwurst" C-Dur D 514 (1817) op. 7 nr 1 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für eine Singstimme und Klavierbegleitung, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci:5 w skali od 0 do 10
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076631
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na wysoki g³os wokalny oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej).


Lista utworów:
Greisengesang D 778 h-Moll, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses" op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" D-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" B-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" c-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" A-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" C-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "[Horch!] Ach! wie schallt's dorten so lieblich hervor" A-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" H-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" G-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Es-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" As-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" a-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" F-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" f-Moll op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" A-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" c-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" e-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" B-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" a-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" D-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" G-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" F-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" As-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" Es-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" As-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Originaltonart, Tonumfang c' - es'') (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" c-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" B-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) (Originaltonart, Tonumfang f' - f'') op. 130 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" A-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" D-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" B-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" As-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Es-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" a-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" C-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" a-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" B-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" f-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" d-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" F-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Ges-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" H-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" a-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" a-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen mich zu töten" As-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" e-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" a-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" B-Dur D 717 (März 1821) (Originaltonart, Tonumfang f' - b'') op. 31 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" G-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" g-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" h-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Sopran lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076632
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Niniejsza publikacja jest drugim zeszytem zbioru "Pie¶ni" Franza Schuberta w opracowaniu na g³os wokalny ¶redni i fortepian. Odnale¼æ w nim mo¿na kompozycje pochodz±ce z ró¿nych opusów, wszystkie o zapisie w kluczu wiolinowym. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Wiele z jego pie¶ni zosta³o ujêtych w cyklach: "Die schöne Mullerin" op. 25 ("Piêkna m³ynarka"), "Winterreise" op. 89 ("Podró¿ zimowa") oraz wydany po ¶mierci kompozytora zbiór "Schwanengesang" ("£abêdzi ¶piew"). Inspiracj± dla kompozytora by³a przede wszystkim poezja. Swoim pie¶niom nadawa³ wiêc formê w zale¿no¶ci od budowy wybranego tekstu (np. formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej). Schubert jako jeden z pierwszych kompozytorów nada³ ogromne znaczenie partii fortepianu.


Lista utworów:
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" D-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" f-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" G-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" A-Dur op. 62 Nr. 3 (Originaltonart: H-Dur, Tonumfang cis' - e'') op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" d-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" h-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" g-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" d-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" F-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" h-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 55 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" d-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" As-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Es-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" g-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" d-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" A-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" D-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" h-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" F-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" G-Dur 3 D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" C-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" G-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" G-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" g-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" f-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" F-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" op. 12 D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" g-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" G-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" A-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" g-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" g-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" F-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" h-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" G-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" A-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-DurD 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" C-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" F-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" E-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" F-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" C-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" a-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" As-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" G-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Originaltonart: B-Dur, Tonumfang cis' - e'') (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" C-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" F-Dur D 210 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" As-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" f-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Des-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Des-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" G-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2 (g³os niski)
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2 (Tiefe Stimme)
francuski Chants pour voix et piano, vol. 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Alt (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076633
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na niski g³os wokalny (alt lub baryton) oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowane).


Lista utworów:
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" a-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" As-Dur D 801 (Juni 1826) '' op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" D-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" f-Moll op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" f-Moll op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" C-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" G-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" c-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" G-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" E-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" f-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" e-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" F-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" F-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" D-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" c-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" a-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" As-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" Es-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" a-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" f-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" Es-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" c-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" Es-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" e-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" c-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat geloge D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" g-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" Es-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" a-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" g-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" b-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" B-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" F-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" G-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Des-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" F-Dur D 742 (Juli 1822) ( op. 68 (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" g-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" G-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" B-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" c-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" Es-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" c-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" B-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" G-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" F-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" C-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" C-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" B-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" c-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" F-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" D-Dur D 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" C-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" Es-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" D-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" F-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" B-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" F-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" As-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" Es-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" Es-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" F-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" B-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" f-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" e-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" E-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" f-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" G-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Des-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" F-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" F-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" a-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Lied d. Mignon D 877 Nr 2 (Schubert Franz)

Ok³adka: Beethoven Ludwig van, 67 Songs for Voice and Piano

cena 140,95 z³.


nuty.pl

Beethoven Ludwig van
67 Songs for Voice and Piano

polski 67 Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian
angielski 67 Songs for Voice and Piano
niemiecki 67 Lieder für eine Singstimme und Klavier


Ilo¶æ stron:196
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (wysoki lub ¶redni) i fortepian (organy)
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Mezzosopran lub G³os wokalny solowy - Tenor lub G³os wokalny solowy - Baryton lub G³os wokalny solowy - Alt
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Unger Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076634
Produkty podobne:Beethoven Ludwig van - 30 Selected Songs for Voice and Piano
Beethoven Ludwig van - Selected Song for Voice and Piano
Beethoven Ludwig van - Songs For Solo Voice And Piano

Publikacja zawiera wszystkie pie¶ni jakie skomponowa³ Ludwig van Beethoven. Mimo, i¿ s± to utwory jednego z klasyków wiedeñskich, wyra¼nie cechuj± siê one romantyczn± stylistyk±. Beethoven bowiem uwa¿any jest za prekursora romantyzmu w muzyce. Kompozytor starannie dobiera³ teksty do swoich pie¶ni. Inspirowa³ go przede wszystkim temat mi³o¶ci wiernej, ale tak¿e mi³o¶ci nieszczê¶liwej. Tak± tematykê odnalaz³ przede wszystkim w poezji Goethego (pie¶ni op. 83), Matchissona oraz Reissiga. Oprócz tych poetów niemieckich, Beethoven komponowa³ równie¿ pie¶ni do tekstów w³oskich takich poetów, jak Giuseppe Carpani (pie¶ñ "In questa tomba oscura") oraz Pietro Metastasio (pie¶ni "La partenza", czy "Odi l'aura"). W niniejszym zbiorze znajduje siê 67 pie¶ni Beethovena na ró¿ne rodzaje g³osów wokalnych z fortepianem. W tym równie¿ kompozycje na chór i g³os solowy: pie¶ni "Der freie Mann", "Kriegslied der Österreicher" oraz "Urians Reise um dei Welt". Chór jest najczê¶ciej wzmocnieniem linii melodycznej g³osu solowego (¶piew jednog³osowy). Odnale¼æ mo¿na w zbiorze równie¿ dwa duety: "Merkenstein" op. 100 oraz "Lebensgenuß" na sopran, tenor i fortepian. Jedynie utwór "Der Bardengeist" zapisany jest w kluczu basowym, wszystkie pozosta³e pie¶ni posiadaj± zapis w kluczu wiolinowym.


Lista utworów:
An die Hoffnung Es-Dur "Die du so gern in heilgen Nächten feierst" op. 32 (Beethoven Ludwig van)
Feuerfarb G-Dur"Ich weiß eine Farbe, der bin ich so hold" op. 52 nr 2 (Beethoven Ludwig van)
Urians Reise um die Welt a-Moll "Wenn jemand eine Reise tut" op. 52 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
Bußlied a-Moll "An dir allein, an dir hab ich gesündigt" op. 48 nr 6 (Beethoven Ludwig van)
Gottes Macht und Vorsehung C-Dur "Gott ist mein Lied!" op. 48 nr 5 (Beethoven Ludwig van)
Die Ehre Gottes aus der Natur C-Dur "Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre" (Beethoven Ludwig van)
Vom Tode fis-Moll "Meine Lebenszeit verstreicht" op. 48 nr 3 (Beethoven Ludwig van)
Die Liebe des Nächsten Es-Dur "So jemand spricht: Ich liebe Gott" op. 48 nr 2 (Beethoven Ludwig van)
Resignation D-Dur WoO 149 "Lisch aus, lisch aus, mein Licht" (Beethoven Ludwig van)
Adelaide B-Dur "Einsam wandelt dein Freund" op. 46 (Beethoven Ludwig van)
Bitten E-Dur "Gott, deine Güte reicht so weit" op. 48 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
An die Geliebte [1. Fassung] D-Dur WoO 140 [1] "O daß ich dir vom stillen Auge" (Beethoven Ludwig van)
Kriegslied der Österreicher C-Dur WoO 122 "Ein großes deutsches Volk sind wir" (Beethoven Ludwig van)
Der freie Mann C-Dur WoO 117 "Wer, wer ist ein freier Mann?" (Beethoven Ludwig van)
Opferlied E-Dur WoO 126 "Die Flamme lodert" (Beethoven Ludwig van)
Der Wachtelschlag F-Dur WoO 129 "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" (Beethoven Ludwig van)
Als die Geliebte sich trennen wollte Es-Dur WoO 132 "Der Hoffnung letzter Schimmer sinkt dahin" (Beethoven Ludwig van)
Lied aus der Ferne B-Dur WoO 137 "Als mir noch die Träne der Sehnsucht nicht floß" (Beethoven Ludwig van)
Der Jüngling in der Fremde B-Dur WoO 138 "Der Frühling entblühet dem Schoß der Natur" (Beethoven Ludwig van)
Der Liebende D-Dur WoO 139 "Welch ein wunderbares Leben" (Beethoven Ludwig van)
Sehnsucht (Die stille Nacht) E-Dur WoO 146 "Die stille Nacht umdunkelt ..." (Beethoven Ludwig van)
Der Kriegers Abschied Es-Dur WoO 143 "Ich zieh' ins Feld, von Lieb entbrannt" (Beethoven Ludwig van)
Der Bardengeist e-Moll WoO 142 "Dort auf dem hohen Felsen" (Beethoven Ludwig van)
Abschiedsgesang an Wiens Bürger G-Dur WoO 121 "Keine Klage soll erschallen" (Beethoven Ludwig van)
An die Geliebte [2. Fassung] D-Dur WoO 140 [2] "O daß ich die vom stillen Auge" (Beethoven Ludwig van)
Abendlied unterm gestirnten Himmel E-Dur WoO 150 "Wenn die Sonne niedersinket" (Beethoven Ludwig van)
Das Geheimnis G-Dur WoO 145 "Wo blüht das Blümchen, das nie verblüht?" (Beethoven Ludwig van)
Das Liedchen von der Ruhe F-Dur "Im Arm der Liebe ruht sich's wohl" op. 52 nr 3 (Beethoven Ludwig van)
Andenken D-Dur WoO 136 "Ich denke dein" (Beethoven Ludwig van)
So oder So F-Dur WoO 148 "Nord oder Süd!" (Beethoven Ludwig van)
Sehnsucht [Viermal komponiert] g-Moll WoO 134"Nur wer die Sehnsucht kennt" (Beethoven Ludwig van)
La Partenza (Der Abschied) A-Dur WoO 124 "Ecco quel fiero istante!" ["Das ist die Schreckensstunde"] (Beethoven Ludwig van)
In questa tomba oscura As-Dur WoO 133 "In questa tomba oscura" ["In dieses Grabes Dunkel"] (Beethoven Ludwig van)
Seufzer eines Ungeliebten / Gegenliebe c-Moll/C-Dur WoO 118 "Hast du nicht Liebe zugemessen" (Beethoven Ludwig van)
Die laute Klage c-Moll WoO 135 "Turteltaube, du klagest so laut" (Beethoven Ludwig van)
"Ah! perfido" C-Dur/Es-Dur - "Ah! perfido, spergiuro" ["Ha, Treuloser, Verräter"] op. 65 (Beethoven Ludwig van)
Die Trommel gerühret f-Moll "Die Trommel gerühret, das Pfeifchen gestimmmt" - Lieder aus "Egmont" op. 84 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
Freudvoll und leidvoll A-Dur"Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" - Lieder aus "Egmont" op. 84 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Ruf vom Berge A-Dur WoO 147 "Wenn ich ein Vöglein wär" (Beethoven Ludwig van)
Hoffnung A-Dur "Dimmi, ben mio, che m'ami" ["Nimmer dem liebenden Herzen"] op. 82 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
An einen Säugling A-Dur WoO 108 "Noch weißt du nicht, wes Kind du bist" (Beethoven Ludwig van)
Mollys Abschied G-Dur "Lebe wohl, du Mann der Lust und Schmerzen" op. 52 nr 5 (Beethoven Ludwig van)
Die Liebe F-Dur "Ohne Liebe lebe wer da kann" op. 52 nr 6 (Beethoven Ludwig van)
Marmotte a-Moll "Ich komme schon durch manches Land" op. 52 nr 7 (Beethoven Ludwig van)
Das Blümchen Wunderhold G-Dur "Es blüht ein Blümchen irgendwo" op. 52 nr 8 (Beethoven Ludwig van)
Mignon A-Dur "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" op. 75 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
Neue Liebe, neues Leben C-Dur ("Herz, mein Herz, was soll das geben?" op. 75 nr 2 (Beethoven Ludwig van)
Aus Goethes Faust (Flohlied) g-Moll "Es war einmal ein König" op. 75 nr 3 (Beethoven Ludwig van)
Gretels Warnung A-Dur "Mit Liebesblick und Spiel und sang" op. 75 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Ich liebe dich (Zärtliche Liebe) G-Dur WoO 123 "Ich liebe dich, so wie du mich" (Beethoven Ludwig van)
Der Zufriedene A-Dur "Zwar schuf das Glück hienieden" op. 75 nr 6 (Beethoven Ludwig van)
Mailied Es-Dur "Wie herrlich leuchtet mir die Natur" op. 52 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Liebesklage D-Dur "T'intendo, si, mio cor" ["Den stummen Felsen nur klag ich"] op. 82 nr 2 (Beethoven Ludwig van)
An die ferne Geliebte - Liederkreis Es-Dur "Auf dem Hügel sitz ich, spähend" op. 98 (Beethoven Ludwig van)
Schilderung eines Mädchens G-Dur WoO 107 "Schildern willst du, Freund, soll ich dir Elisen?" (Beethoven Ludwig van)
Der Kuß A-Dur "Ich war bei Chloën ganz allein" op. 128 (Beethoven Ludwig van)
An den fernen Geliebten G-Dur "Einst wohnten süße Ruh und goldner Frieden" op. 75 nr 5 (Beethoven Ludwig van)
Der Mann vom Wort G-Dur "Du sagtest, Freund, an diesen Ort komm ich zurück" op. 99 (Beethoven Ludwig van)
L'amante impaziente (Stille Frage) Es-Dur "Che fa, che fa il mio bene?" ["Darf nimmer ich dir nahen?"] op. 82 nr 3 (Beethoven Ludwig van)
An die Hoffnung b-Moll "Ob ein Gott sei?" op. 94 (Beethoven Ludwig van)
Das Glück der Freundschaft A-Dur "Der lebt ein Leben wonniglich" op. 88 (Beethoven Ludwig van)
Mit einem gemalten Band F-Dur "Kleine Blumen, kleine Blätter" op. 83 nr 3 (Beethoven Ludwig van)
Sehnsucht h-Moll ("Was zieht mir das Herz so? op. 83 nr 2 (Beethoven Ludwig van)
Wonne der Wehmut E-Dur "Trocknet nicht, Tränen der ewigen Liebe" op. 83 nr 1 (Beethoven Ludwig van)
Lebensgenuß E-Dur "Odi l'aura che dolce sospira" ["Schnell verblühen im Wechsel der Stunden"] op. 82 nr 5 (Beethoven Ludwig van)
L'amante impaziente (Liebesungeduld) B-Dur "Che fa il mio bene?" ["So muß ich ihm entsagen"] op. 82 nr 4 (Beethoven Ludwig van)
Merkenstein F-Dur "Merkenstein! Wo ich wandle, denk ich dein" op. 100 (Beethoven Ludwig van)

Ok³adka: , Gesänge zur Meßfeier aus dem Einheitsgesangbuch

cena 30 z³.


nuty.pl

Gesänge zur Meßfeier aus dem Einheitsgesangbuch

niemiecki Gesänge zur Meßfeier aus dem Einheitsgesangbuch


Ilo¶æ stron:196
Format:190 x 155
Opracowanie na:linia melodyczna (klucz wiolinowy) + teksty
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
G³os wokalny (1)
Rodzaj produktu:nuty antykwaryczne
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Kod produktu:NPL077707


Lista utworów:
Agnus Dei
Agnus Dei
Alle Enden der Erde
Alle Tage sing und sage
Auf laßt uns jubeln dem Herrn
Aus tiefer Not schrei ich zu dir
Ave Maria klare
Ave Maria zart
Behüte mich Gott, denn ich vertraue auf dich
Beim Herrn ist Barmherzigkeit
Beim letzten Abendmahle
Bekehre den Weg des Herrn
Christ fuhr gen Himmel
Christ ist erstanden
Christus, höre uns
Christus, Sieger über Tod und Sünde
Christus ist erstanden
Christus ist unser Osterlamm
Christe, du Lamm Gottes
Christe, du Lamm Gottes
Credo III
Das große Glaubensbekenntnis (Text)
Das ist Tag
Das Wort wurde Fleisch
Danket dem Herrn. denn er ist gut
Danket der Harrn, er hat uns erlöst
Danket Gott, denn er ist gut
Dank sei dir, Vater
Dein Lob, Herr, ruft der Himmel aus
Den Herren will ich loben
Der Geist des Herrn erfüllt das All
Der Geist des Herrn erfüllt sie
Der Herr ernährt uns
Der Herr hat Großes an uns getan
Der Herr hat uns befreit
Der Herr ist mein Hirt
Der Herr ist mein Licht
Der Herr ist unser Friede
Der Herr schenkt seinem Volk den Frieden
Der Herr steht vor der Tür
Der Herr vergibt die Schuld
Der in seinem Wort uns hält
Die einen fordern Wunder
Dies ist mein Gebot
Die Völkler sollen dir danken
Dir, Gott im Himmel, Preis und Ehr
Du nimmst mich
Du rufsts uns, Herr
Ehre sei dir, Christe
Ehre sei Gott in der Höhe
Ehre sei Gott in der Höhe
Ein Kind ist uns geboren
Erbarme dich, erbarm dich mein
Erschienen ist der herrlich Tag
Es ist ein Ros entsprungen
Freut euch, wir sind Gottes Volk
Geht in alle Welt
Gelobet seist du, Jesus Christ
Gelobet sei Gott im höchsten Thron
Gepriesen sei der Herr
Gloria XV
Gloria VIII
Großer Gott, wir loben dich
Groß und gewaltig ist der Herr
Gott, des vaters ewger Sohn
Gott, heilger Schopfer
Gott in der Höh sei Preis und Ehr
Gott ist dreifaltig einer
Gottes Lamm, Herr Jesus Christ
Gott sei gelobet und gebenedeit
Gott steigt empor
Gott tilge mein Vergehn
Gott, unser Herr, spendet seinen Segen
Halleluja-Rufe
Heilig, heilig
Heilig ist Gott in Herrlichkeit
Herr, deine Güte ist unbegrenzt
Herr, du hast Worte ewigen Lebens
Herr, du rufst uns zu deinem Mahl
Herr, du stehst uns bei
Herr, erbarme dich
Herr, erbarme dich
Herr, ermarme dich unser
Herr, führ uns zusammen
Herr, wir bringen
Herr, wir rufen zu dir
Herr, gib uns Frieden
Herr Jesus, du bist unser Friede
Herr Jesus Christus, du bist vom Vater
Herr Jesus, Sohn des lebendigen Gottes
Herr, unser Gott, bekehre uns
Herr, unser Herr, wie bist du zugegen
Heute erstrahlt ein Licht
Hungrige überhäuft er
Ich glaube an Gott
Ich ruf dich an
Ich steh an deiner Krippe
Ihr Christen, hoch erfreutet euch
Ihr Freunde Gottes allzugleich
Ihr Himmel, tauet den Gerechten
Im Frieden dein
In Gott, meinem Heiland, jubelt mein Geist
In meinem Gott jubelt mein Herz
Jesus Christus, für uns als Mensch geboren
Jesus Christus,\ ist der Herr
Jesus starb den Tod
Jubelt, ihr Lande, dem Herrn
Komm, du Heiland aller Welt
Komm, Heiliger Geist
Komm herab, o Heiliger Geist
Komm, Herr, komm und befreie uns
Komm, o Troster
Komm, Schöpfer Geist
Kommt, laßt uns danken
Kostet und seht, wie gut der Herr
Kündet allen in der Not
Kyrie eleison (XVI)
Kyrie eleison (VIII)
Lamm Gottes
Lamm Gottes
Laßt uns loben, Brüder
Licht, das uns erschien
Lobe den Herren
Lob sei dem Herrn, Ruhm seinem Namen
Lobet und preiset
Lobt den Herrn
Lobt Gott, ihr Christen allegleich
Machet euch auf
Macht hoch die Tür
Maria, breit den Mantel aus
Meine Augen schauen allezeit zum Herrn
Mein ganzes Herz erhebet dich
Meine Seele preise den Herrn
Mitten wir im Leben
Nun bitten wir den Heiligen Geist
Nun danket all und bringet Ehr
Nun danket alle Gott
Nun freut euch, ihr Christen
Nun jauchtz dem Herrn, alle Welt
Nun kündet laut den verzagten Herzen
Nun lobet Gott im hohen Thron
Nun saget Dank und lobt den Herrn
Nun singe Lob, du Christenheit
Nun singt ein neues Lied dem Herrn
O ewger Gott, wir bitten dich
O Haupt voll Blut und Wunden
O heiliger Leib des Herrn
O Heiland reiß die Himmel auf
O Jesu, all mein Leben bist du
O Lamm Gottes, unschuldig
O Maria, sei gegrüßt
O wunderbare Speise
Pater noster
Preiset den Herrn, denn er ist gut
Preiset den Herrn, zu aller Zeit
Sanctus (XVIII)
Sanctus (VIII)
Schönster Herr Jesu
Seht, unser König kommt
Sei uns willkommen, Herre Christ
Selig der Mensch, der trägt den Herrn
Sende aus deinen Geist
Send uns deines Geistes Kraft
Siehe, die Jungfrau wird empfangen
Singet dem Herrn ein neues Lied
Singet dem Herrn ein neues Lied
Singet Lob unserm Gott
Sonne der Gerechtigkeit
So sehr hat Gott die Welt geliebt
Suchet das Gute
Tau aus Himmelshöhn
Vater unser
Verleih ins Frieden
Vom Tode heut erstanden ist
Wachet auf, ruft uns die Stimme
Was Gott tut, das ist wohlgetan
Weder Tod noch Leben trennen uns
Wer allzeit lebt in deiner Liebe
Wer unterm Schutz
Wir danken dir, Herr Jesus Christ
Wir rühmen dich König der Herrlichkeit
Wir sind Gottes Volk
Wir sind nur Gast auf Erden
Wir weihn der Erde Gaben
Wir wollen alle fröhlich sein
Wo Güte und Liebe
Wohl dem Menschen
Zu Betlehem geboren
Zu dir, o Gott, erheben wir

Ok³adka: Schneider Willy, Deutsche Weise

cena 78 z³.


nuty.pl

Schneider Willy
Deutsche Weise

polski Niemieckie pie¶ni
niemiecki Deutsche Weise


Ilo¶æ stron:324
Format:210 x 297
Opracowanie na:fortepian solo (dodatkowo zawiera teksty)
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Fortepian (1)
Rodzaj produktu:nuty antykwaryczne
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci:3 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
Kod produktu:NPL077124

Obszerna publikacja zawieraj±ca ponad 300 pie¶ni niemieckich, zarówno ¶wieckich, jak i ko¶cielnych, zebranych i opracowanych przez Williego Schneidera. Kompozycje przeznaczone s± na fortepian solo, zawieraj± tak¿e oryginalne teksty pie¶ni. W publikacji zawarto tak¿e 14 kanonów zapisanych na jednej piêciolinii (dla g³osów wokalnych).

Stan publikacji: bardzo dobry, oprawa twarda, zadbana, nuty czyste.


Lista utworów:
A Bauerbüble mag i net
Aba haidschi bumbaidschi
Ach bittrer Winter
Ach du klarblauer Himmel
Ach Elslein, liebes Elslein
Ach, wie ist's möglich dann
Ade zur guten Nacht
All mein Gedanken
Alle Jahre Wieder
Alle Leut gehn jetzt nach Haus
Alle Vögel sind schon da
Alles neu macht der Mai
Alleweil ka mer net lustig sei
Als der Großvater die Großmutter nahm
Als ich ein Junggeselle war
Als wir jüngst in Regensburg waren
Alt Heidelberg, du feine
Am Brunnen vor dem Tore
Am Neckar, am Neckar
An der Saale hellem Strande
An der Weser: Hier hab ich so manches liebe Mal
Ännchen von Tharau
A Schlosser hot an G'selle g'hot
Auch ich war ein Jüngling
Auf, auf, ihr Wandersleut
Auf, auf, zum fröhlichen Jagen
Auf dem Berge, da wehet der Wind
Auf dem Berg so hoch da droben
Auf der Alm, da gibt's koa Sünd: Von der Alpe ragt ein Haus
Auf dem schäb'sche Eisebahne
Auf der Lüneburger Heide
Auf, du junger Wandersmann
Auf einem Baum ein Kuckuck saß
Auf'm Wase graset d'Hase
Aus der Jugendzeit
Ave Maria zart
Bald gras i am Neckar
Befiehl du deine Wege
Behüt' dich Gott, es wär so schön gewesen: Das ist im Leben häßlich eingerichtet
Beim Kronenwirt
Bin ein fahrender Gesell
Bin i net a Bürschle
Brüder zu den festlichen Gelagen
Brüderlein fein
Bunt sind schon die Wälder
Das ist der Tag des Herrn
Das Lieben bringt groß Freud
Das Schiff streicht durch die Wellen
Das schönste Land der Welt
Das Wandern ist der Müllers Lust
Da streiten sich die Leut herum
Dat du min Leewsten büst
D' Bäure hot d'Katz verlore
Der hat vergeben
Der Jäger in dem grünen Wald
Der mächtigste König im Luftrevier
Der Mai ist gekommen
Der Mond ist aufgegangen
Der Pilger aus der Ferne
Der rote Sarafan: Näh nicht, liebes Mütterlein
Der Winter, der ist mit net z'wider
Der Winter ist vergangen
Des Jahres letzte Stunde
Des Sommers letzte Rose: Letzte Rose, wie magst du so einsam hier blühn
Deutschland, Deutschland, über alles
Die beste Zeit im Jahr ist mein
Die Blümelein sie schlafen
Die Ehre Gottes in der Natur: Die Himmel rühmen
Die güldne Sonne
Die güldene Sonne
Die Leineweber haben eine saubere Zunft
Die Lore am Tore: Von allen den Mädchen
Die Schwälbe ziehet fort
Die Sonn' erwacht
Die Uhr: Ich trage, wo ich gehe
Die Vogelhochzeit: Ein Vogel wollte Hochzeit machen
Dort niedn in jenem Holze
Dort unten in der Mühle
Dort wo der Rhein
Drauß ist alles so prächtig
Drei Laub auf einer Linden
Drei Lilien
Dreimol oms Städele
Droba auf dr rauhe Alb
Droben im Oberland
Droben stehet die Kapelle
Drunten im Unterland
Drunten in der grünen Au
Du, du liegst mir im Herzen
Durchs Wiesetal gang i jetzt na
E bissel Lieb und e bissele Treu
Ei Mädchen vom Lande
Ein feste Burg ist unser Gott
Ein getreues Herze wissen
Ein Heller und ein Batzen
Ein Jäger aus Kurpfalz
Ein Jäger längs dem Weiher ging
Ein Männlein steht im Walde
Ein Schifflein sah ich fahren
Ein Tiroler wollte jagen
Eine Seefahrt, die ist lustig
Es blies ein Jäger wohl in sein Horn
Es dunkelt schön in der Heide
Es, es, es und es
Es geht eine dunkle Wolk herein
Es ist bestimmt in Gottes Rat
Es ist ein Ros entsprungen
Es lebt der Schütze froh und frei
Es ritten drei Reiter
Es steht eine Lind in jenem Tal
Es steht eine Mühle im Schwarzwälder Tal
Es taget vor dem Walde
Es ar ein König in Thule
Es waren zwei Königskinder
Es wollt ein Jägerlein jagen
Es wollt ein Mägdlein früh aufstehn
Es wollte sich einschleichen
Es zogen drei Burschen
Fahret hin
Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn
Flamme empor
Freiheit, die ich meine
Freude, schöner Götterfunken
Freut euch des Lebens
Früh, wenn die Hähne krähn
Gaudeamus igitur
Geh aus, mein Herz, und suche Freud
Gestern bei Mondenschein
Glück auf! Der Steiger kommt
Gold und Silber lieb ich sehr
Goldne Abendsonne
Gott ist gegenwärtig
Grad aus dem Wirthaus komm ich heraus
Großer Gott, wir loben dich
Grün, grün, grün sind alle meine Kleider
Grüß Gott, du schöner Maien
Guten Abend, euch allen hier beisamm
Guten Abend, gut' Nacht
Guter Mond, du gehst so stille
Hab mein Wage vollgelade
Hab mir mein Weizen am Berg gesät
Hab oft im Kreise der Lieben
Hamburg ist ein schönes Städtchen
Harre, meine Seele
Heilge Nacht, o gieße du
Heiß ist die Liebe
Heißa Kathreinerle
Herbein, o ihr Gläubigen
Herzliebchen mein unterm Rebendach
Heut geht es an Bord
Heut ist ein freudenreicher Tag
Heut noch sind wir hier zu Haus
Heute wollen wir marschiern
Hier in des Abends traulich ernster Stille
Hoch vom Dachstein
Hört, ihr Herrn, und laßt euch sagen
Hohe Nacht der klaren Sterne
Horch was kommt von draußen rein
I wenn i Geld gnuag hätt
Ich bete an die Macht der Liebe
Ich bin der Bub vom Elstertal
Ich bin der Doktor Einsbart
Ich bin ein deutscher Knabe
Ich bin ein freier Wildbretschütz
Ich fahr dahin
Ich ging durch einen grasgrünen Wald
Ich hab die Nacht geträumet
Ich habe den Frühling gesehen
Ich hab mich ergeben
Ich hatt einen Kameraden
Ich hört ein Sichlein rauschen
Ich Schieß den Hirsch im wilden Forst
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten
Ihren Schäfer zu erwarten
Ihr Kinderlein kommet
Im Frühtau zu Berge
Im grünen Wald, dort wo die Drossel singt
Im Krug zum grünen Kranze
Im Märzen der Bauer
Im schönsten Wiesengrunde
Im Wald im hellen Sonnenschein
Im Wald und auf der Heide
In einem kühlen Grunde
Inssbruck, ich muß dich lassen
Ja grün ist die Heide: Als ich gestern einsam ging
Jeden Morgen geht die Sonne auf
Je höher der Kirchturm
Jesu, geh voran
Jesus, meine Zuversicht
Jetzt fängt das schöne Frühjahr an
Jetzt gang i ans Brünnele
Jetzt kommen die lustigen Tage
Juchhei, dich muß ich haben
Kehr ich einst zur Heimat wieder
Kein Feuer, keine Kohle
Kein schöner Land in dieser Zeit
Keinen Tropfen im Becher mehr
Kennt ihr das Land in deutschen Gauen
Komm lieber Mai
Kommt a Vogel geflogen
Lang, lang ist's her: Sag mir das Wort
Laß doch der Jugend ihren Lauf
Leise, leise, fromme Weise
Leise rieselt der Schnee
Leise zieht durch mein Gemüt
Liebchen ade!
Lobe den Herren, den mächtigen König
Lobe den Herren, o meine Seele
Lustig ist das Zigeunerleben
Lustig ists Matrosenlebn
Mädle ruck, ruck, ruck
Maidle laß d'r was verzähle
Maria zu lieben
Meerstern, ich dich grüße
Mei Maidle hot e G'sichtle
Mei Mutter mag mi net
Mei Schätzle ist fei
Mein Herz ist im Hochland
Mein Mädel hat einen Rosenmund
Mir ist ein feins brauns Maidelein
Mir san halt die lustigen Hammerschmiedsgselln
Mir dem Pfeil, dem Bogen
Morgen, Kinder, wirds was geben
Morgen muß ich fort von hier
Morgen will mein Schatz abreisen
Muß i denn zum Städtele naus
Näh nicht, liebes Mütterlein
Näher, mein Gott, zu dir
Noch ist die blühende, goldene Zeit
Nun ade, du mein lieb Heimatland
Nun bricht aus allen Zweigen
Nun danket alle Gott
Nun danket all und bringet Ehr
Nun leb wohl, du kleine Gasse
Nun will der Lenz uns grüßen
Nun wollen wir singen das Abendlied
O alte Burschenherrlichkeit
O du fröhliche
O du lieber Augustin
O du schöner Westerwald
O schöne Zeit, o selge Zeit: Es war ein Sonntag hell und klar
O Schwarzwald, o Heimat
O Täler weit, o Höhen
O Tannenbaum
O Tannenbaum, du trägst ein grünen Zweig
O wie herbe ist das Scheiden
Preisend mit viel schönen Reden
Regiment sein Straßen zieht
Rosestock, Holderblüt
Rote Husaren
Rusla, wenn du meine wärst?
Sabinchen war ein Frauenzimmer
Sah ein Knab ein Röslein stehn
Sanctus: Heilig, heilig, heilig
Santa Lucia: Schon glänzt das Mondenlicht
Schäfer sag wo tust du weiden
Schäfers Sonntagslied
Schenkt man sich Rosen in Tirol
Schlezwig-Holstein, meerumschlungen
Schön ist die Jugend
Schön ist ein Zylinderhut
Schon die Abendglocken klangen
Schwarzbraun ist die Haselnuß
Schwesterline, wann gehn wir nach Haus
Seht, wie die Sonne dort sinket
Sie gleicht wohl einem Rosenstock
So leb denn wohl, du stilles Haus
Soll ich dir mein Liebchen nennen
So nimm denn meine Hände
Sonst spielt ich mit Szepter
So treiben wir den Winter aus
Stehn zwei Stern am hohen Himmel
Steig ich den Berh hinauf
Stille Nacht, heilige Nacht
Still ruht der See
Stimmt an mit hellem, hohem Klang
Tanz rüber, ranz nüber
Tief in dem Böhmerwald
Tirol, Tirol, du bist mein Heimatland
Tochter Zion, freue dich
Trariro, der Sommer, der ist do
Trinksprüche
Turner, auf zum Streite
Üb immer Treu und Redlichkeit
Und auf ama Büschele Haberstroh
Und in dem Schneegebirge
Und jetzt gang i ans Petersbrünnele
Verstohlen geht der Mond auf
Vespergesang: Horch, die Wellen tragen
Vögele im Tannenwald
Vom Himel hoch, da komm ich her
Von den Bergen rauscht ein Wasser
Von Luzern uf Weggis zu
Von meinen Bergen muß ich scheiden
Wach auf, du Handwerksgesell
Wach auf, mein's Herzens Schöne
Wach auf, wach auf, du deutsches land
Wachet auf, ruft uns die Stimme
Wahre Freundschaft soll nicht wanken
Waldeslust
Was hab ich denn meinem Feinsliebchen getan
Weißt du, wieviel Sternlein stehen
Wem Gott will rechte Gunst erweisen
Wenn alle Brünnlein fließen
Wenn des Sonntags früh
Wenn ich den Wandrer frage
Wenn ich ein Vöglein wär
Wenn wir marschieren
Wer hat dch, du schöner Wald
Wer jetzig Zeiten leben will
Wer nun den lieben Gott läßt walten
Wer recht in Freuden wandern will
Westfalenlied: Ihr mögt den Rhein, den stolzen
Widele, wedele
Wie die Blümlein draußen zittern
Wiegenlied: Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Wie groß ist des Allmächtgen Güte
Wie lieblich schallt
Wie mein Anherl zwanzig Jahr
Wie's daheim war
Wie schön blüht uns der Maien
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Winter, ade!
Wir sind zwei Musikanten
Wir treten zum Beten
Wir winden dir den Jungfernkranz
Wo e kleins Hüttle steht
Wohlan, die Zeit ist kommen (erste Weise)
Wohlan, die Zeit ist kommen (zweite Weise)
Wohlauf, die Luft geht frisch und rein
Wohlauf, noch getrunken
Zillertal, du bist mei Freud
Z'Lauterbach hab i mein Strumpf verlorn
Zum Tanze, da geht ein Mädel
Zuvor so laßt uns grüßen
Zwei Sternderl am Himmel
Zwischen Berg und tiefem, teiefem Tal
KANONS:
Die liebe Maienzeit
Froh zu sein bedarf es wenig
Es tönen die Lieder
Wenn der Frühling kommt
Heut ist ein Fest bei den Fröschen
Trara, das tönt wie Jagdgesang
Glücklich blühe unser Land
Viva, viva la Musica!
Es schlägt eine Nachtigall
Eines schickt sich nicht für alle
Bim, bam, bim, bam
Tausend Künste kann der Teufel
Ehre sei Gott in der Höhe
Singet dem Herrn





Wyszukiwarka






Strona g³ówna

Centrum Dystrybucji Nut nuty.pl
FRAZA s.c., ul. £u¿ycka 28a, 51-111 Wroc³aw
tel./fax (071) 325-82-11, tel. 372-66-68
Copyright 1997 - 2014 Fraza s.c., Wroc³aw, Poland