•Centrum Dystrybucji Nut•
System sklepów muzycznych
  

poka¿ koszyk
Pomoc  Podrêczniki  Utwory okoliczno¶ciowe  Nuty na instrumenty klawiszowe  Nuty na instrumenty strunowe  Nuty na instrumenty dête drewniane i dête blaszane  Nuty na instrumenty perkusyjne  Nuty na g³osy solowe i chóry  ¦piewniki turystyczne, biesiadne i rockowe  Ksi±¿ki  Nuty na orkiestrê  Nuty na zespo³y kameralne oraz rockowe  Inne 
Indeks autorów |  Wyszukiwarka |  Mapa serwisu 

Pax vobiscum Der Friede sei mit euch

Dostêpne opracowania:

g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian (1)
g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian (2)

Pax vobiscum Der Friede sei mit euch znajdziesz w 4 publikacjach wymienionych poni¿ej:


Ok³adka: Ró¿ni, Seleced Songs for Voice and Piano

cena 89,95 z³.


nuty.pl

Ró¿ni
Seleced Songs for Voice and Piano

polski Wybór pie¶ni na g³os wokalny z towarzyszeniem fortepianu
angielski Seleced Songs for Voice and Piano
niemiecki Unterrichts Lieder für eine Singstimme mit Klavierbegleitung


Ilo¶æ stron:88
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:wstêpu: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076277

Publikacja "Unterrichtslieder" na mezzosopran lub baryton i fortepian to zbiór sze¶ædziesiêciu wybranych pie¶ni ró¿nych kompozytorów. Odnale¼æ w nim mo¿na pie¶ni klasyczne takich kompozytorów, jak Beethoven, Mozart czy Haydn (np. pie¶ni "Ich liebe dich" Beethovena, czy "Komm lieber Mai" Mozarta), a tak¿e utwory romantyczne m. in. Schuberta, Schumanna, Mendelssohna, Chopina (np. Schumanna "Du lieblicher Stern", czy "Am Bach viel kleine Blumen stehn" Schuberta). W zbiorze znajduj± siê równie¿ cztery pie¶ni oparte na melodiach ludowych (m. in. pie¶ñ "Es waren zwei Königskinder").


Lista utworów:
Ännchen von Tharau (1825) (Silcher Friedrich)
Hans und Liesel: Und der Hans schleicht umher (um 1845) (Woyna Franz von)
Der Müllers Blumen: Am Bach viel kleine Blumen stehn (1823) op. 25 (Schubert Franz)
Willkommen, du Gottes Sonne (1831) op. 3 nr 1 (Curschmann Friedrich)
Minnelied: Holder klingt der Vogelsang (1816) (aus dem Nachlaß) (Schubert Franz)
Wiegenlied: Schlaf, Herzenssöhnchen, mein Liebling bist du! (1810) op. 13 nr 2 (Weber Carl Maria von)
Heimlicher Liebe Pein: Mein Schatz, der ist auf die Wanderschaft hin (1818) -Volkslied- op. 64 nr 3 (Weber Carl Maria von)
Kinderwacht: Wenn fromme Kindlein schlafen gehn (1849) op. 37 nr 22 (Schumann Robert)
Gruß: Leise zieht durch mein Gemüt op. 19 nr 5 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Im Grünen: Willkommen im Grünen! (1790) (Schulz Johann Abraham Peter)
Sonntagslied: Ringsum erschallt in Wald und Flur(1834) op. 34 nr 5 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Wohin mit der Freud: Ach du klarblauer Himmel (1850) (Silcher Friedrich)
Ich sah ein Röschen am Wege stehn (1809) op. 15 nr 5 (Weber Carl Maria von)
Der rote Sfaran (Titow Nicolai Alexejewitsch)
Hirtenlied: O Winter, schlimmer Winter (1839) op. 57 nr 2 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Minnelied: Leuch't heller als die Sonne (1834) (Text Altdeutsch) op. 34 nr 1 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Volkslied: Es ist bestimmt in Gottes Rat (1839) op. 47 nr 4 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Wie der Tag mir schleichet (1781) -nach einer Melodie von J. J. Rousseau "Que le jour me dure"- (Rousseau Jean Jacques)
Zwei Königskinder: Es waren zwei Königskinder -Volkslied- (Unbekannt)
Das Veilchen: Ein Veilchen auf der Wiese stand (1783) (auch zweistimmig ohne Klavierbegleitung zu singen) (Reichardt Johann Friedrich)
Lang, lang ist's her: Sag mir das Wort, das mich einst so beglückt (Bayly T. H.)
Jägers Abendlied: Im Felsne schleich ich still und wild (1781) (Reichardt Johann Friedrich)
Mailied: Wie herrlich leuchtet mir die Natur (1798) (Gabler Christian August)
Wenn sich zwei Herzen scheiden (1845) op. 99 nr 5 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
An die Entfernte: Diese Rose pflück ich hier (1847) op. 71 nr 3 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Wiegenlied: Schlafe, schlafe, holder süßer Knabe(1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Liebesgruß aus der Ferne: Sind wir geschieden (vor 1807) (Text von 1734) (Unbekannt)
Lied eines Schmiedes: Fein Rößlein, ich beschlage dich (1850) op. 90 nr 1 (Schumann Robert)
Ich liebe dich: Ich liebe dich, so wie du mich (vor 1803) (Beethoven Ludwig van)
Liebes Mädchen, hör mir zu (Haydn Joseph)
Sehnsucht nach dem Frühling: Komm lieber Mai und mache (1791) (Mozart Wolfgang Amadeus)
Das Blümchen Wunderhold: Es blüht ein Blümchen irgendwo (vor 1792) op. 52 nr 8 (Beethoven Ludwig van)
Lied des Marmottenbuben: Ich komme schon durch manche Land (Text aus: Jahrmarktsfest zu Plundersweilern) op. 52 nr 9 (Beethoven Ludwig van)
Das Rosenband: Im Frühlingsschatten fand ich sie (1810) (Zelter Carl Friedrich)
Der Hirt: Bin ich im Wald ferne von dir -Schwedisches Lied- (Berg Alban)
Der Spinnerin Nachtlied: Es sang vor langen Jahren (1815) (Reichardt Louise)
Der Abendstern: Du lieblicher Stern (1840) op. 79 nr 1 (Schumann Robert)
Frühlingsgruß: So sei gegrüßt viel tausendmal (1849) op. 79 nr 4 (Schumann Robert)
Der Jäger: Es ritt ein Jägersmann über die Flur (1803) (Reichardt Johann Friedrich)
Bundeslied: In allen guten Stunden (1810) (Zelter Carl Friedrich)
Pax vobiscum: Der Friede sei mit euch (1817) (aus dem Nachlaß) (Schubert Franz)
Rätsellied: Ach Jungfer, ich will ihr was aufzuraten geben -nach einem Volkslied, 4. Strophe von Max Kahlbeck- (Unbekannt)
Bild der Nacht: Ich wandle durch die stille Nacht (1839) op. 18 nr 2 (Curschmann Friedrich)
Lieblingsplätzchen: Wißt ihr, wo ich gerne weil' op. 99 nr 3 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Das Ringlein: Einst in sel'ger Kindheit Tagen (vor 1844) op. 74 (Chopin Frédéric)
Schlummerlied: Es mahnt der Wald (1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Der Mond und Ise: Wie ist so ruhig, klar und rein op. 1 nr 7 (Kirchner Theodor)
Wenn ich ein Vöglein wär (um 1800) -nach einem Volkslied von 1800 aus Herders Volksliedern- (Unbekannt)
Das Fischermädchen: Du schönes Fischermädchen (1828) -Schwanengesang- (Schubert Franz)
Da die Stunde kam op. 7 nr 3 (Franz Robert)
Holde Frühlingszeit: Einem Bach, der fließt (1764) -Arie aus den "Pilgrimen von Mekka"- (Gluck Christoph Willibald)
Wiegenlied: Schlafe, mein Prinzchen! (1796) (Fliess Bernhard)
Heidenröslein: Sag ein Knab ein Röslein stehn (um 1820) (Kienlen Johann Christoph)
Volksliedchen: Wenn ich früh in den Garten geh' (1842) op. 51 nr 2 (Schumann Robert)
An die Laute: Leiser, leiser, kleine Laute (1827) op. 81 nr 2 (Schubert Franz)
Prinzessin: Sie war wie ein Püppchen op. 1 nr 3 (Hinrichs F.)
Die gefangenen Sänger: Vöglein einsam in dem Bauer (1816) op. 47 nr 1 (Weber Carl Maria von)
Bei der Wiege: Schlummre! Schlummre und träume(1839) op. 47 nr 6 (Mendelssohn Bartholdy Felix)
Melancholie: Wie um den Blick die Nebel sich spinnen (vor 1844) op. 74 (Chopin Frédéric)
Schwesterlein, Schwesterlein (Zuccalmaglio von W.)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für eine Singstimme und Klavierbegleitung, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (sopran lub tenor) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Sopran (0) lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci:5 w skali od 0 do 10
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076631
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schumann Robert - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na wysoki g³os wokalny oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej).


Lista utworów:
Greisengesang D 778 h-Moll, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses" op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" D-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" B-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" c-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" A-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" C-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "[Horch!] Ach! wie schallt's dorten so lieblich hervor" A-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" H-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" G-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Es-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" As-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" a-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" F-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" f-Moll op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" A-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" c-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" e-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" B-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" a-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" D-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" G-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" F-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" As-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" Es-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" As-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Originaltonart, Tonumfang c' - es'') (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" c-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" B-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) (Originaltonart, Tonumfang f' - f'') op. 130 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" A-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" D-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" B-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" As-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Es-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" a-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" C-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" a-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" B-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" f-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" d-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" F-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Ges-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" H-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" a-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" a-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen mich zu töten" As-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" e-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" a-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" B-Dur D 717 (März 1821) (Originaltonart, Tonumfang f' - b'') op. 31 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" G-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" g-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" h-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (¶redni) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Mezzosopran (0) lub G³os wokalny solowy - Sopran lub G³os wokalny solowy - Tenor
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Stopieñ trudno¶ci akompanamentu:5 w skali od 0 do 10
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076632
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Niniejsza publikacja jest drugim zeszytem zbioru "Pie¶ni" Franza Schuberta w opracowaniu na g³os wokalny ¶redni i fortepian. Odnale¼æ w nim mo¿na kompozycje pochodz±ce z ró¿nych opusów, wszystkie o zapisie w kluczu wiolinowym. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Wiele z jego pie¶ni zosta³o ujêtych w cyklach: "Die schöne Mullerin" op. 25 ("Piêkna m³ynarka"), "Winterreise" op. 89 ("Podró¿ zimowa") oraz wydany po ¶mierci kompozytora zbiór "Schwanengesang" ("£abêdzi ¶piew"). Inspiracj± dla kompozytora by³a przede wszystkim poezja. Swoim pie¶niom nadawa³ wiêc formê w zale¿no¶ci od budowy wybranego tekstu (np. formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowanej). Schubert jako jeden z pierwszych kompozytorów nada³ ogromne znaczenie partii fortepianu.


Lista utworów:
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" D-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" f-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" G-Dur D 742 (Juli 1822) op. 68 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" G-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" A-Dur op. 62 Nr. 3 (Originaltonart: H-Dur, Tonumfang cis' - e'') op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" d-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" A-Dur D 801 (Juni 1826) op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" h-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" g-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" es-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" d-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" F-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" h-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 55 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" d-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 2 (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" As-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Es-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" g-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" C-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" d-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" A-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" D-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" h-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" F-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" G-Dur 3 D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" C-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" G-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" c-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" G-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" c-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" F-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" g-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" d-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" f-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" F-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" a-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat gelogen, die Sorge lastet schwer" c-Moll D 751 op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" op. 12 D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" g-Moll D 478 Nr. 3 op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" G-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" A-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" g-Moll D 478 Nr. 2 op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer sich der Einsamkeit ergibt" g-Moll D 478 Nr. 1 op. 12 nr 1 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" h-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" F-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" H-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" h-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" d-Moll D 843 op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" Es-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" G-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" g-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" A-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" F-DurD 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Es-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" C-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" F-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" E-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" B-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" F-DurD 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" C-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" G-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" F-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" a-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" As-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" E-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" G-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" G-Dur D 171 (12. März 1815) (Originaltonart: B-Dur, Tonumfang cis' - e'') (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" C-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" F-Dur D 210 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" As-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" f-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" Des-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" D-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" Des-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" G-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)

Ok³adka: Schubert Franz, Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

cena 203,95 z³.


nuty.pl

Schubert Franz
Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)

polski Pie¶ni na g³os wokalny i fortepian, z. 2 (g³os niski)
angielski Songs for Voice and Piano, Vol. 2 (Low Voice)
niemiecki Lieder für Gesang und Klavier, Band 2 (Tiefe Stimme)
francuski Chants pour voix et piano, vol. 2


Ilo¶æ stron:252
Format:190 x 270
Opracowanie na:g³os wokalny solowy (alt lub baryton) i fortepian
Obsada:Instrument (w nawiasie ilo¶æ materia³ów wykonawczych)
Partytura (1)
G³os wokalny solowy - Alt (0) lub G³os wokalny solowy - Baryton
Fortepian (0)
Rodzaj produktu:nuty drukowane
Wersja jêzykowa:pos³owia: niemiecka
tytu³ów utworów: niemiecka
s³ów utworów: niemiecka
Dostêpno¶æw magazynie, wysy³ka natychmiastowa
AutorzyEdytor: Friedlaender Max
Zawarto¶æ:

Zajrzyj do ¶rodka. Oto kilka stron z publikacji:

Kliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæKliknij, aby powiêkszyæ

Kod produktu:NPL076633
Produkty podobne:Schubert Franz - Songs for Solo Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 1 - Op. 36, Vol. 2 (New edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 37 - 80, Vol. 3 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Op. 81 - 108, Vol. 4 (New Edition)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Low Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 1 (New Edition) (Medium Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 2
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 3 (High Voice)
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 4
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 5
Schubert Franz - Songs for Voice and Piano, Vol. 7
Schubert Franz - Songs Op. 1 to Op. 36, Vol. 2
Schubert Franz - Songs, Op. 37 - Op. 80, Vol. 3 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Op. 81 - Op. 108, Vol. 4 (New edition)
Schubert Franz - Songs, Vol. 6

Drugi zeszyt zbioru "Pie¶ni" zawiera siedemdziesi±t piêæ wybranych utworów Franza Schuberta w opracowaniu na niski g³os wokalny (alt lub baryton) oraz fortepian. S± to kompozycje napisane do s³ów takich poetów, jak m. in. Goethe, Pyrker, Mayrhofer, Schulze oraz Rückert. Schubert to jeden z najs³ynniejszych twórców pie¶ni w romantyzmie. Stworzy³ on ponad sze¶æset dzie³ wokalnych i wokalno - instrumentalnych (w tym przede wszystkim utwory na g³os solowy z fortepianem). Jego inspiracj± przede wszystkim by³a poezja. Artysta nadawa³ swoim pie¶niom formê odzwierciedlaj±c± budowê wybranego tekstu (czêsto stosowa³ formê pie¶ni zwrotkowej lub przekomponowane).


Lista utworów:
Greisengesang, "Der Frost hat mir bereifet des Hauses Dach" a-Moll D 778 (vor Juni 1823) op. 60 nr 1 (Schubert Franz)
Dithyrambe, "Nimmer, das glaubt mir, erscheinen die Götter" As-Dur D 801 (Juni 1826) '' op. 60 nr 2 (Schubert Franz)
Der Alpenjäger, "Auf hohem Bergesrücken" D-Dur D 524 (Januar 1817) op. 13 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "An die Türen will ich schleichen" f-Moll op. 12 nr 3 (Schubert Franz)
Gesänge des Harfners aus "Wilhelm Meister" D 478 (September 1816 und 1822): "Wer nie sein Brot mit Tränen aß" f-Moll op. 12 nr 2 (Schubert Franz)
Erlafsee, "Mir ist so wohl, so weh am stillen Erlafsee" C-Dur D 586 (September 1817) op. 8 nr 3 (Schubert Franz)
Am Strome, "Ist mir's doch, als sei mein Leben" G-Dur D 539 (März 1817) op. 8 nr 4 (Schubert Franz)
An den Mond, "Geuß, lieber Mond, geuß deine Silberflimmer" c-Moll D 193 (17. Mai 1815) op. 57 nr 3 (Schubert Franz)
Sehnucht, "Der Lerche wolkennahe Lieder" G-Dur D 516 (1816) op. 8 nr 2 (Schubert Franz)
Lachen und Weinen, "Lachen und Weinen zu jeglicher Stunde" E-Dur D 777 (1823) op. 59 nr 4 (Schubert Franz)
Du liebst mich nicht, "Mein Herz ist zerrissen, du liebst mich nicht" f-Moll D 756 (Juli 1822) op. 59 nr 1 (Schubert Franz)
Der Geistertanz, "Die bretterne Kammer der Toten erbebt" c-Moll D 116 (14. Oktober 1814) (Schubert Franz)
An Mignon, "Über Tal und Fluß getragen" e-Moll D 161 (27. Februar 1815) op. 19 nr 2 (Schubert Franz)
Suleika II, "Ach, um deine feuchten Schwingen, West, wie sehr ich dich beneide" F-Dur D 717 (März 1821) op. 31 (Schubert Franz)
Im Haine, "Sonnenstrahlen durch die Tannen" F-Dur D 738 (1822 oder 1823) op. 56 nr 3 (Schubert Franz)
An die Leier, "Ich will von Atreus' Söhnen" D-Dur D 737 (1822 oder 1823) op. 56 nr 2 (Schubert Franz)
Lied des gefangenen Jägers, "Mein Roß so müd in dem Stalle sich steht" c-Moll D 843 (April 1825) op. 52 nr 7 (Schubert Franz)
Normans Gesang, "Die Nacht bricht bald herein" a-Moll D 846 (April 1825) op. 52 nr 5 (Schubert Franz)
Nacht und Träume, "Heilige Nacht, du sinkest nieder" As-Dur D 827 (vor Juni 1823) op. 43 nr 2 (Schubert Franz)
Der Einsame, "Wenn meine Grillen schwirren" Es-Dur D 800 (Anfang 1825) op. 41 (Schubert Franz)
Sehnsucht, "Ach, aus dieses Tales Gründen" a-Moll D 636 (Anfang 1821) op. 39 (Schubert Franz)
Suleika I, "Was bedeutet die Bewegung?" f-Moll D 720 (März 1821) op. 14 nr 1 (Schubert Franz)
Der zürnenden Diana, "Ja, spanne nur den Bogen micht zu töten" Es-Dur D 707 (Dezember 1820) op. 36 nr 1 (Schubert Franz)
An Schwager Kronos, "Spute dich, Kronos! Fort den rasselnden Trott!" c-Moll D 369 (1816) op. 19 nr 1 (Schubert Franz)
Schlaflied [Schlummerlied], "Es mahnt der Wald, es ruft der Strom" Es-Dur D 527 (Januar 1817) op. 24 nr 2 (Schubert Franz)
Gruppe aus dem Tartarus, "Horch, wie Murmeln des empörten Meeres" C-Dur D 583 (September 1817) op. 24 nr 1 (Schubert Franz)
Des Fischers Liebesglück, "Dort blinket durch Weiden" e-Moll D 933 (November 1827) (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen" c-Moll op. 62 nr 2 (Schubert Franz)
Die Liebe hat gelogen, "Die Liebe hat geloge D 751 (vor dem 17. April 1822) op. 23 nr 1 (Schubert Franz)
Der Zwerg, "Im trüben Licht verschwinden schon die Berge" g-Moll D 771 (1822) op. 22 nr 1 (Schubert Franz)
Der Schiffer, "Im Winde, im Sturme befahr ich den Fluß" Es-Dur D 536 (1817) op. 21 nr 2 (Schubert Franz)
Nachtstück, "Wenn über Berge sich der Nebel breitet" a-Moll D 672 (Oktober 1819) op. 36 nr 2 (Schubert Franz)
Der König von Thule, "Es war ein König in Thule" g-Moll D 367 (Anfang 1816) op. 5 nr 5 (Schubert Franz)
Thekla (eine Geisterstimme), "Wo ich sei, und wo mich hingewendet" b-Moll D 595 (November 1817) op. 88 nr 2 (Schubert Franz)
Auf dem See, "Und frische Nahrung, neues Blut saug ich aus freier Welt" B-Dur D 543 (März 1817) op. 92 nr 2 (Schubert Franz)
Auf der Bruck, "Frisch trabe sonder Ruh und Rast" F-Dur D 853 (März oder August 1825) op. 93 nr 2 (Schubert Franz)
Gesänge aus Wilhelm Meister D 877 (Januar 1826): Lied der Mignon, "So laßt mich scheinen, bis ich werde" G-Dur op. 62 nr 3 (Schubert Franz)
[Litanei] Am Tage Aller Seelen, "Ruhn in Frieden alle Seelen" Des-Dur D 343 (August 1816) (Schubert Franz)
Der Wachtelschlag, "Horch, wie schallt's dorten so lieblich hervor" F-Dur D 742 (Juli 1822) ( op. 68 (Schubert Franz)
Kolmas Klage, "Rund um mich Nacht, ich irr allein" g-Moll D 217 (22. Juni 1815) (Schubert Franz)
Das Echo, "Herzliebe, gute Mutter, o grolle nicht mit mir" G-Dur D 990 C (zwischen 1815 und 1820) op. 130 (Schubert Franz)
An die Musik, "Du holde Kunst, in wieviel grauen Stunden" B-Dur D 547 (März 1817) op. 88 nr 4 (Schubert Franz)
Erster Verlust, "Ach, wer bringt die schönen Tage" c-Moll D 226 (5. Juli 1815) op. 5 nr 4 (Schubert Franz)
Pax vobiscum, "Der Friede sei mit euch! Das war dein Abschiedssegen" Es-Dur D 551 (April 1817) (Schubert Franz)
Am Grabe Anselmos, "Daß ich dich verloren habe" c-Moll D 504 (4. November 1816) op. 6 nr 3 (Schubert Franz)
Das Weinen, "Gar tröstlich kommt geronnen der Tränen heilger Quell" B-Dur D 926 (zwischen Herbst 1827 und Anfang 1828) op. 106 nr 2 (Schubert Franz)
Der blinde Knabe, "O sagt, ihr Lieben, mir einmal, welch Ding ist's, Licht genannt?" G-Dur D 833 (April 1825) op. 101 nr 2 (Schubert Franz)
Wiegenlied, "Schlafe, schlafe, holder, süßer Knabe" F-Dur D 498 (November 1816) op. 98 nr 2 (Schubert Franz)
An Emma, "Weit in nebelgrauer Ferne" C-Dur D 113 (17. September 1814) op. 58 nr 2 (Schubert Franz)
Fischerweise, "Den Fischer fechten Sorgen und Gram und Leid nicht an" C-Dur D 881 (März 1826) op. 96 nr 4 (Schubert Franz)
Die Sterne, "Wie blitzen die Sterne so hell durch die Nacht" B-Dur D 939 (Januar 1828) op. 96 nr 1 (Schubert Franz)
Der Jüngling auf dem Hügel, "Ein Jüngling auf dem Hügel mit seinem Kummer saß" c-Moll D 702 (November 1820) op. 8 nr 1 (Schubert Franz)
Gesang [An Silvia], "Was ist Silvia, saget an" F-Dur D 891 (Juli 1826) op. 106 nr 4 (Schubert Franz)
Im Frühling, "Still sitz ich an des Hügels Hang" D-Dur D 882 (März 1826) op. 101 nr 1 (Schubert Franz)
Glaube, Hoffnung und Liebe, "Glaube, hoffe, liebe! Hältst du treu an diesen Dreien" C-Dur D 955 (August 1828) op. 97 (Schubert Franz)
Die Liebe [Klärchens Lied], "Freudvoll und leidvoll, gedankenvoll sein" Es-Dur D 210 (3. Juni 1815) (Schubert Franz)
Der Kreuzzug, "Ein Münich steht in seiner Zell" D-Dur D 932 (November 1827) (Schubert Franz)
Der Fischer, "Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll" F-Dur D 225 (5. Juli 1815) op. 5 nr 3 (Schubert Franz)
Trost in Tränen, "Wie kommt's, daß du so traurig bist" B-Dur D 120 (30. November 1814) (Schubert Franz)
Um Mitternacht, "Keine Stimme hör ich schallen" F-Dur D 862 (Dezember 1825) op. 88 nr 3 (Schubert Franz)
Der Blumenbrief, "Euch Blümlein will ich senden zur schönen Jungfrau dort" As-Dur D 622 (Zseliz, August 1818) (Schubert Franz)
Mignon, "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn" Es-Dur D 321 (23. Oktober 1815) (Schubert Franz)
Im Abendrot, "O, wie schön ist deine Welt" Es-Dur D 799 (1824 oder Februar 1825) (Schubert Franz)
Himmelsfunken, "Der Odem Gottes weht" F-Dur D 651 (Februar 1819) (Schubert Franz)
Meeres Stille, "Tiefe Stille herrscht im Wasser" B-Dur D 216 (21. Juni 1815) op. 3 nr 2 (Schubert Franz)
Morgenlied, "Eh die Sonne früh aufersteht" f-Moll D 685 (1820) op. 4 nr 2 (Schubert Franz)
Drang in die Ferne, "Vater, du glaubst es nicht" e-Moll D 770 (Anfang 1823) op. 71 (Schubert Franz)
Die Rose, "Es lockte schöne Wärme" E-Dur D 745 (1822) op. 73 (Schubert Franz)
Das Heimweh, "Ach, der Gebirgssohn hängt mit kindlicher Lieb" f-Moll D 851 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 1 (Schubert Franz)
Die Allmacht, "Groß ist Jehova, der Herr" G-Dur D 852 (Bad Gastein, August 1825) op. 79 nr 2 (Schubert Franz)
Wandrers Nachtlied, "Der du von dem Himmel bist" Des-Dur D 224 (5. Juli 1815) op. 4 nr 3 (Schubert Franz)
Alinde, "Die Sonne sinkt ins tiefe Meer" F-Dur D 904 (Januar 1827) op. 81 nr 1 (Schubert Franz)
Gebet während der Schlacht, "Vater, ich rufe dich!" F-Dur D 171 (12. März 1815) (Schubert Franz)
Der Jüngling am Bache, "An der Quelle saß der Knabe" a-Moll D 638 (April 1819) op. 87 nr 3 (Schubert Franz)
Lied d. Mignon D 877 Nr 2 (Schubert Franz)





Wyszukiwarka






Strona g³ówna

Centrum Dystrybucji Nut nuty.pl
FRAZA s.c., ul. £u¿ycka 28a, 51-111 Wroc³aw
tel./fax (071) 325-82-11, tel. 372-66-68
Copyright 1997 - 2014 Fraza s.c., Wroc³aw, Poland